Aktuelles
aus der Saison 2021/22
TV-Voerde Handball auf Facebook
Instagram_logo_2016

letzte Änderung am
26.02.2024

E-Maedels-klein
Teamgeist-Logo-klein
Handball-Knigge
Handball-hilft-web

 

Nachrichten Saison Config

von 2


News Übersicht für diese Seite:






08.05.2022 - Eine aufregende Sasion geht zu Ende

Jede Woche stellten wir Trainer die gleiche Frage, sind wir spielfähig oder nicht, am Wochenende. Corona hatte uns alle fest im Griff. Doch irgendwie hat es immer geklappt. Alle Jungs konnten somit viel Erfahrungen sammeln.

Das letzte Spiel unserer E Jungs, war ein spannendes Spiel gegen Borken. Ein tolles Spiel von beiden Mannschaften. Hier konnte man sehen, das unser jüngerer Jahrgang viel gelernt hat.

Leider verloren wir mit einem Ball.

Unterstützt wurden die Jungs in der Sasion von OK Car-Service Auto Fischer Leon Fintrop. Er kleidete die Jungs neu ein, so daß wir als eine Einheit zu den Spielen fahren konnten. Großer DANK an dieser Stelle.

Aber auch bei den Eltern, wollen wir uns bedanken. Für die vielen Kuchenspenden, Thekenkräfte, ESB-Einsätze und die vielen Fahrten. Dankeschön, ohne eure Unterstützung wäre es nicht möglich.

Eure Trainer Ugur, Michael und Sabrina

nach oben
10.04.2022 - Mit letzter Kraft ins Ziel gerettet

Mit letzter Kraft ins Ziel gerettet
Das letzte Spiel für unsere männliche B hatte wieder alles, was unseren Sport so fantastisch macht. Spannung und Emotionen bis zur Schlusssekunde und eine wahnsinnig (laute) Stimmung in der Halle Forstenberg in Lank – danke an den Hallensprecher!

Es ging ja auch schließlich für beide Mannschaften um Platz 3 in der Abschlusstabelle der Oberliga.

Nun zum Spiel: Unbeeindruckt von der Stimmung in der Halle machten die TVV-Jungs genau so konzentriert weiter, wie in den vorangegangen Spielen.

Durch eine starke Abwehrleistung und sehr gut und variabel vorgetragene Angriffe setze sich der TV Voerde schnell ab und spielte sich förmlich in einen Rausch. Zur Halbzeit stand eine souveräne 9:17-Führung auf der Anzeigetafel.

Lars und ich waren uns bei der Halbzeitansprache aber einig, dass das Spiel noch eng werden kann. Daher wollten wir in den ersten 10 Minuten der zweiten Halbzeit nochmals Vollgas geben um dann das Spiel ruhig „nach Hause fahren“ zu können.

Doch die zweite Halbzeit hatte einen ganz anderen Verlauf. Jetzt lief bei TD Lank der Ball viel besser durch die Reihen. Der Druck auf unsere Abwehr nahm deutlich zu und jeder Wurf traf ins Ziel. Im Angriff fanden wir kaum noch gute Lösungen, weil Lank unseren Max in Manndeckung nahm. Da wir unsere Variante mit Moritz (Urlaub) als zweiten Kreisläufer nicht spielen konnten, musste sich der Rest im Angriff sehr viel bewegen. Spätestens beim Spielstand von 15:19 machte sich Lank noch Hoffnung auf einen Sieg. Aber die TVV-Jungs kämpften aufopferungsvoll und hielten den knappen Vorsprung bis zur 45. Minute (24:27). In der Schlussphase wurde es dann dramatisch: 2 Minuten vor Schluss konnte Lank erstmals den Ausgleich erzielen (27:27) - Die Halle tobte. Aber der TV Voerde geht wieder mit 27:28 in Führung.

Die letzte Minute: Die Voerde Jungs kämpfen in der Abwehr – deutlich sichtbar – mit letzter Kraft und es gelingt der Ballbesitz. – Auszeit Voerde: „Ruhig spielen! Uns reicht auch ein Unentschieden für Platz 3.“ Aber ruhig spielen war nicht mehr möglich und so bekam TD Lank 10 Sekunden vor Schluss einen Einwurf zugesprochen und die Chance auf den Ausgleich. Leider haben die Schiedsrichter den Einwurf wegen falscher Ausführung zurückgepfiffen und somit das Spiel sehr unglücklich für Lank beendet - Ich kann den Ärger der Halle verstehen, aber so ist Handball.

Fazit: Es war ein tolles Handballspiel zweier gleichwertiger Mannschaften mit zwei völlig unterschiedlichen Halbzeiten und ich freue mich schon auf ein Wiedersehen bei A-Jugend-Oberliga-Quali.

Thomas

Für den TVV spielten: Felix (TW), Leo, Nico (3), Luis (1), Kasi (10), Sebastian (4), Max (3), Noah (7), Benedikt

nach oben


07.04.2022 - Lob von allen Seiten für ein tolles Spiel!

Was ist denn hier los? Beim letzten Heimspiel unserer männlichen B bin sogar ich von der unfassbar guten Leistung der Mannschaft völlig überrascht worden.

Ich hatte ein spannendes Spiel zwischen zwei gleichstarken Mannschaften erwartet. Der TV Biefang hatte uns im Hinspiel noch knapp aber verdient mit 27:26 bezwungen - heute war er chancenlos. In den ersten 10 Minuten des Spiels gelang auf Voerder Seite einfach alles. Vorne wurden durch gute Auslösehandlungen freie Würfe erarbeitet und sicher eingenetzt. Hinten konnte ich eine offensive 5:1- Deckung bewundern, die alle Vorgaben fast in Perfektion umsetzen konnte. Beim Spielstand von 9:2 konnte ich – ganz gegen meine Gewohnheit – auf der Bank platz nehmen und das Spiel genießen. Mit einer 10-Tore-Führung (16:6) ging es in die Pause!!!

Zu Beginn der zweiten Halbzeit ließ die Konzentration der Voerder Jungs ein wenig nach und der TV Biefang konnte kurzzeitig auf 7 Tore herankommen (17:10). Spätestens mit der Umstellung auf zwei Kreisläufer konnte dann aber wieder ein sicheres Angriffsspiel beobachtet werden.

Das sehr faire Spiel zwischen zwei befreundeten Vereinen endete 29:20 und bedeutet für den TVV mindestens den 4. Platz in der Abschluss-Tabelle.

Am Samstag geht’s im letzten Spiel bei TD Lank im direkten Duell um Platz 3 in der Tabelle.

Ich bin mit der Saisonleistung und dem TEAMGEIST sehr zufrieden und freue mich schon auf unser nächstes Projekt:

A-Jugend-Oberliga-Quali

Thomas

Für den TVV spielten: Felix (TW), Leo, Nico (3), Luis (3), Kasi (8), Sebastian (6), Max (7), Noah (1), Moritz (1), Benedikt

P.S.: Welche Belohnung am Ende für die Jungs ausgepackt wurde, sei an dieser Stelle nicht verraten. 😉

nach oben

03.04.2022 - Männliche B zum Saisonende in Höchstform

26.03.22: Bei der ganz knappen Niederlage beim TV Lobberich (25:24) haben sich unsere Oberliga-Jungs schon in sehr guter Form gezeigt. Sie waren sogar das bessere Team, aber am Ende hat dem kleinen Kader die Kraft gefehlt, um dem Tabellenführer die Meisterfeier zu verderben. Moralisch waren wir die Sieger.

30.03.22: Das Nachholspiel bei der der HSG Homberg-Rheinhausen wurde sehr konzentriert angegangen – das Team hatte nach der Heimspielniederlage noch eine Rechnung offen. Direkt zu Beginn konnte eine 4:1 Führung herausgespielt werden. Anschließend entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel. Durch unkonzentrierte Aktionen zum Ende der ersten Halbzeit kam die HSG heran und mit einem 14:14 ging es in die Pause.

In der zweiten Halbzeit sah die HSG beim 22:19 (35. Minute) schon fast wie der sichere Sieger aus. Gegen die Angriffe der Duisburger mit 2 Kreisläufern war unsere offensive Deckung ungewohnt wackelig. Die Umstellung auf eine defensive 6:0 Abwehr brachte dann die Wende. Hinten wurde jetzt gut verschoben und kompakt verteidigt und vorne wurde sicher eingenetzt. Beim 24:27 (48. Minute) sah der TV Voerde wie der sichere Sieger aus. Aber erst ein verwandelter 7 Meter brachte 5 Sekunden vor dem Abpfiff den 27:28 Auswärtssieg.

03.04.22: Heimspiel gegen den Tabellenzweiten SV Straelen.
Zur frühen Stunde in kalter Halle wurde uns von beiden Mannschaften ein tolles Oberligaspiel geboten. Mit Tempo und Spielwitz wurden die Angriffe vorgetragen und es entwickelte sich ein ausgeglichenes und sehr faires Spiel – ganz zur Freude der Zuschauer. Zum Pausentee hatte der TV Voerde mit 14:12 die (kalte) Nase vorn.

In der zweiten Halbzeit erwischte der SV Straelen den besseren Start und konnte zum 14:14 ausgleichen. Bis zur 42. Minute (21:21) konnte sich kein Team absetzten. Aber in der Schlussphase drehte der TVV nochmal auf und zog Tor um Tor davon. Am Ende steht ein 27:24 auf der Anzeigetafel und die Voerder Jungs lassen sich zurecht feiern.

Danke an die Zuschauer (von beiden Mannschaften) für die tolle Stimmung und einen fetten RESPEKT an unsere B-Jugend!

Ich bin MEGA stolz auf euch!

Thomas

Für den TVV spielten: Felix (TW), Leo, Nico (4), Luis (2), Kasi (7), Sebastian (3), Noah (5), Moritz, Max (6), Benedikt

Und – wir haben noch nicht fertig:
06.04.22 um 19 Uhr Heimspiel gegen TV Biefang
09.04.22 um 16 Uhr letztes Saisonspiel bei TD Lank


Auch das sollte nicht unerwähnt bleiben: Ein LUIS Mini-Fanclub wurde gegründet. 🤗 👏 🤾





















nach oben

23.01.2022 - Hinrunden Ende mit Nervenkrimi

Hinrunden Ende mit Nervenkrimi
TV Voerde – TuS Lintfort 17:16 (6:9)

Wer dachte, man hat 2021 schon alles von unserer Mannschaft gesehen (33 zu 2 Heimsieg, 3 Niederlagen in Serie, wichtiges unentschieden im Derby, etc.), der darf sich wohl auf 2022 freuen.

Außergewöhnlich wie das Spiel gegen unseren Gast TuS Lintfort bestritten wurde und das mit kurzfristigen Ausfällen am Spieltag. Vorab war schon klar das Piper, Lara und Ilayda nicht spielen können.

Als wäre das nicht schon schwer genug mussten am Spieltag: Hannah, Fiona, Greta und Lena, leider auch noch absagen.

Euch allen Gute Besserung und werdet schnell wieder fit. Das größte Problem musste aber kurzfristig geklärt werden, da wir damit nur noch 6 Spielerinnen hatten.

Zum Glück sind alle im Verein so gut vernetzt das wir innerhalb kurzer Zeit, Friederike aus der C-Jugend ausleihen konnten.

Aufgabe Nr.1 (gelöst): Spieleranzahl!
keine Auswechselspieler aber immerhin eine ganze Mannschaft auf dem Platz

Aufgabe Nr.2 (gelöst): Neue Positionen!
Lilly auf Mitte und Tiffy auf Rückraum links. Für beide die ungewohnte Position oder „Lilly“ nicht unbedingt gewollte. Aber das Spiel hat gezeigt, alles richtig gemacht. Super wie ihr mit dieser besonderen Herausforderung umgegangen seid.

Aufgabe Nr.3 (mehr als gelöst): TuS Lintfort
Aufgrund der fehlenden Wechselmöglichkeiten ging es vor dem Spiel eigentlich nur darum, mit den Kräften so gut wie möglich zu haushalten. Unser Gast reiste mit 12 Spielern an und hatte deswegen auch keinen Grund mal eine Verschnaufpause in Form einer Auszeit zu nehmen, oder konnte als wir 2-mal aufgrund von kleinen Blessuren in Unterzahl spielen mussten, ein sehr anschauliches Tempospiel, aufziehen Auch die Schlüsselspieler sind aus der Vergangenheit bekannt, weswegen wir Lea hier eine besondere Aufgabe zuwiesen.

Aber im Grunde wollten wir, die „wahrscheinlich“ folgende Niederlage aufgrund der schwierigen Umstände, in Grenzen halten. Die erste Hälfte war schon super und wir gingen mit 6 zu 9 in die Pause. Hier wurde nochmal darauf hingewiesen weiter dagegen zu halten und sich auch nicht verunsichern zu lassen, wenn der Abstand noch größer wird. Aber was dann in der zweiten Halbzeit gespielt wurde, war einfach der pure Wahnsinn. Von wegen Abstand nicht groß werden lassen.

Nach 6 gespielten Minuten sind wir das erste Mal in Führung gegangen und haben diese bis zum Ende nicht mehr abgegeben. Oli hielt uns das ganze Spiel im Rennen, Sina schaffte Räume, Yasmin machte wichtige Tore, Lea netzte im Angriff und ackerte defensiv, Lilly und Tiffy übten permanent Druck auf die gegnerische Abwehr aus, Friederike machte ein Superspiel. Mit der Einstellung und dem Kampfeswillen zwangen wir damit TuS Lintfort, hochverdient in die Knie. Damit sieht man, auch mit „Rumpftruppe“ ist bei Euch alles möglich. Wir sind Megastolz!!!

Hinrunden Tabelle: 4. / 5S-1U-3N / 159:100 Tore / 11:7 Punkte

Eure Trainer Michelle & Nils

Für den TV Voerde spielten: Olivia (TW), Yasmin, Lilly, Sina, Tiffy, Lea, Friederike
Unterstützung auf der Bank: Piper
Daumen drückten: Fiona, Hannah, Greta, Lena, Ilayda, Lara

nach oben

06.12.2021 - Einen Punkt gewonnen, oder einen verloren?

Einen Punkt gewonnen, oder einen verloren?
Gegen den TV Erkelenz lieferte sich unsere männliche B einen spannenden Zweikampf. In den ersten 15 Minuten lief es sehr gut für den TVV. Die Abwehr agierte gewohnt sicher und im Angriff konnten die Auslösehandlungen mit Torerfolgen abgeschlossen werden.

Beim zwischenzeitlichen 11:4 sah es nach einem lockern Sieg aus. Aber dann leisteten sich die TVV-Jungs einige Fehler und der Gast aus Erkelenz kam zu einfachen Toren und wurde dadurch zusätzlich aufgebaut. Zum Pausentee ging es dann noch mit einer 3-Tore Führung (14:11).

In der zweiten Halbzeit entwickelte sich ein spannendes Spiel und ab der 38. Minute (20:20) ging die Führung immer hin und her. 45 Sekunden vor dem Abpfiff (25:25) hatte Erkelenz sogar noch die Chance auf den Sieg, aber der Wurf konnte von der aufopferungsvoll kämpfenden Abwehr geblockt werden.

Fazit: Die kämpferische Einstellung war sehr gut, auch wenn spielerisch diesmal nicht alles funktioniert hat.

Die Stimmung war toll und die Punkteteilung geht in Ordnung.

Thomas

nach oben

21.11.2021 - Erste Halbzeit Krampf, zweite Halbzeit Kampf!

Auswärtssieg 18:8 (7:5)

Als wir eine Stunde vor Spielbeginn eintrafen, fand der erste Kampf um Parkplätze statt. In der Halle angekommen mussten wir schnell feststellen, dass es für unsere treuen Anhänger auch ein schwieriges Spiel werden wird. Die Anzeigetafel konnte wegen technischen Schwierigkeiten nicht genutzt werden, weswegen man die Spielzeit von den „Stehplätzen“ nicht erkennen konnte. Das Spielergebnis wurde, nostalgisch per Klapptafeln eingeblendet. 😉 Bis auf Hannah (verletzt) und Sina (krank), war das ganze Team an Bord.

Schnell zeigte sich während des Spiels, das unsere Abwehr wieder einen Riesenjob machte. Es wurde von allen hart gearbeitet und der Deckungsverbund war für den Gastgeber sehr schwer zu durchdringen. Aber was dieses Mal nicht so funktionierte wie die Spiele davor, war unser Angriffsspiel. Die gut formierte 5-1 Abwehr des Gegners wurde viel zu selten vor Herausforderungen gestellt. Die Bewegung ohne Ball fand nicht statt. Spielzüge wurden zu langsam umgesetzt, einfaches Kreuzen wurde nicht als Angriffsmittel gewählt, Tempo war nicht erkennbar. Wenn der Durchbruch gelang, wurden der Schermbecker Torhüterin die Hände warm geworfen oder die Bälle flogen neben und über das Tor. So mussten wir uns mit einer 7 zu 5 Führung in der Halbzeit, neusortieren.

Die Ansprache von meiner Seite in der Halbzeit, fiel dementsprechend ein großes Stück enttäuschend aus. Weil wir uns vorne alles kaputt machen, wofür wir hinten hart arbeiten. Anhand der Gesichter des Teams hat man aber auch gemerkt, dass keiner hier zufrieden war. Das ist auch eine riesige Qualität. Jeder war jetzt bereit, im Angriff in der zweiten Hälfte, mehr Gas zu geben.

Genau an den Mängeln aus der ersten Hälfte, wurde in der zweiten dran gearbeitet. Die Bewegung ohne Ball war teilweise zu erkennen. Die Abschlüsse wurden unten ins Tor genetzt. In den Tempogegenstößen war dann auch Tempo erkennbar. Mit ein bisschen mehr Glück hätten wir den ein oder anderen Treffer mehr erzielen können, aber entweder hielt die Torhüterin den Ball oder wir trafen das Aluminium. Nichtsdestotrotz gewannen wir die zweite Halbzeit mit 11 zu 3 und konnten so mit 18 zu 8 die nächsten Punkte einfahren.

Ich bin richtig Stolz auf euch, wie ihr die Ansprache in der zweiten Hälfte umgesetzt habt. Damit es in Zukunft leichter wird, müssen wir im Training an den richtigen Stellschrauben drehen. Da mache ich mir aber bei der großartigen Truppe keine Gedanken, dass uns dies nicht gelingt.

Leider hat Piper sich in der zweiten Halbzeit, schwerer als erhofft am Knie verletzt. Durch einen Riss des vorderen Kreuzbandes, einer schweren Dehnung des Innenbandes und einem Meniskusschaden, ist die Saison leider beendet. 🙁 Gute Besserung.

Euer Trainer Nils

Für den TV Voerde spielten: Olivia (TW), Yasmin, Fiona, Lilly, Lea, Lena, Lara, Greta, Ilayda, Tiffy, Piper

Daumen drückten: Sina (krank), Hannah (verletzt),


nach oben
09.11.2021 - Nichts für schwache Nerven!

Nichts für schwache Nerven!
Nach einem Wechselbad der Gefühle steht unsere männliche B-Jugend (vorübergehend) an der Tabellenspitze der Oberliga. Gast beim ersten Heimspiel der Saison war der „alte Bekannte aus der Quali“ TD Lank. In einem packenden Spiel setzte sich der TVV am Ende knapp – aber nicht unverdient – mit 24:22 (13:10) durch.

Den besseren Start erwischten unsere Jungs. Durch eine wirklich gute Abwehrarbeit und konzentriert vorgetragene Angriffe konnte nach 5 Minuten eine 4:1-Führung erzielt werden. Die nächsten 5 Minuten war dann aber TD Lank am Zug und konnte zum 5:5 ausgleichen. Bis zur 22. Minute (10:10) ging es ständig hin und her, aber in den Schlussminuten der ersten Halbzeit konnte der TVV nochmals 3 Tore in Folge erzielen. Auch zu Beginn der 2. Halbzeit dominierte der TVV das Geschehen und führte mit 17:12.

War das schon die Vorentscheidung? Keinesfalls, denn der Gast aus Lank kämpfte sich Tor um Tor heran und konnte nach 40 Minuten sogar mit 19:20 in Führung gehen. Das Spiel war gedreht und nach einer Verletzung von Max sah es für den TVV plötzlich nicht mehr gut aus. Aber – mit toller Unterstützung der Zuschauer – gaben die TVV-Jungs alles und konnten mit einem gehaltenen 7m die Wende einleiten.

In der hektischen Schlussphase (2 Zeitstrafen für Lank, 1 Zeitstrafe für Voerde, gehaltene 7m auf beiden Seiten) hatte der TV Voerde den Sieg errungen.

Es war eine tolle Stimmung in der Halle – Danke an „Trommel & Co" und Glückwunsch an die Jungs.

Thomas

nach oben

08.11.2021 - Derbyfieber, Derbysieger, Hey, Hey!

Derbyfieber, Derbysieger, Hey, Hey!
Heimsieg 33:2 (16:0)

Was war den hier los. Unglaublich!!! Unfassbar!!! Hammer!!!

Erstes Heimspiel der Saison und dann direkt ein Derby gegen den MTV Rheinwacht Dinslaken. Was hier von unserer Mannschaft abgeliefert wurde, war einfach der Wahnsinn.

Die Abwehr war eine Festung und kaum zu durchdringen. Der erste Gegentreffer viel nach unfassbaren 38 Minuten und 32 Sekunden und wurde per Siebenmeter erzielt. Der zweite in Spielminute 49, auch per Siebenmeter. Aus dem Spiel heraus wurde kein Gegentreffer zugelassen. Unglaublich. Was hier in der Abwehr geleistet wurde, lässt die Trainerherzen höherschlagen. Der Deckungsverbund machte immer wieder seine Mauern dicht und ließ die Dinslakener verzweifeln.

Im Angriff wurden immer wieder 1 zu 1 Situationen gesucht und für uns entschieden. Hier wurde dann auch der Abschluss sehr variabel und erfolgreich eingeleitet. Doppelpässe, Durchbrüche und auch der ein oder andere Abschluss aus der zweiten Reihe wurden mit dem Ball im Tor, erfolgreich beendet. Wenn wir in diesem Spiel öfter Mal, direkter abgeschlossen hätten, das Tempospiel mehr aufgezogen hätten, oder beim Torabschluss noch cleverer agiert hätten (Der Ball flog zu oft auf die Hände der Torhüterin 😉), wäre es wahrscheinlich noch deutlicher ausgegangen.

Bei so einer tollen Mannschaftsleistung darf man eigentlich keinen Spieler namentlich erwähnen, aber manchmal müssen Regeln gebrochen werden. Von den 33 Toren wurde gefühlt die Hälfte von Fiona mit ihrem letzten Pass vorbereitet. Wahnsinn. Auch Yasmin hat ihre Nerven behalten, zumindest beim zweiten Siebenmeter. 😊

Wir sind Megastolz auf euch und freuen uns auf die nächste Partie in Schermbeck. Wir ihr bis hierhin auftretet als TEAM, ist außergewöhnlich. Fehler werden akzeptiert und zusammen ausgebügelt.

Auch ein Lob an den MTV Dinslaken der das Spiel bis zum Ende angenommen hat. Insbesondere den jüngeren Spielerinnen, die versucht haben, den Ball bei Uns unterzubringen.

Eure Trainer Michelle und Nils

Für den TV Voerde spielten: Olivia (TW), Yasmin, Fiona, Lea, Lena, Greta, Ilayda, Tiffy, Hannah

Daumen drückten: Sina (krank), Lara (krank), Piper (verletzt), Lilly (König der Löwen)

nach oben

08.11.2021 - Die Punkte 1 und 2

Endlich endlich einmal belohnen sich die Voerder Damen für ihre aufopferungsvolle Arbeit und geben die "rote Laterne" ab.

Mit nur 2 Spielerinnen auf der Bank stellten sich die TVV-Ladies der Aufgabe BW Dingden.

Dabei gelang den Damen in grün ein fulminanter Start. Ein 5-Tore-Vorsprung wurde sich erarbeitet, erkämpft. Von einem 8:3 bis zu einem 11:6 konnte dieser verteidigt werden. Dann jedoch begann die Phase, in der nichts mehr gelingen wollte. Die Gäste konnten quasi mit der Pausensirene ausgleichen.

11:11 zur Halbzeit.

Mit Beginn des zweiten Abschnittes entwickelte sich ein spannendes Duell. 2x schien das Spiel in Richtung Dingden zu "laufen" (11:13, 14:16). 2x "bissen" sich die Voerder Damen zum Gleichstand und übernahmen, knapp 9 Min. vor Schluss wieder die Führung (17:16). Es ging hin und her. Ausgleich, wieder vorn und wieder Ausgleich und nochmal vorgelegt. Dingden hatte jedesmal die passende Antwort.

Beim Stand von 19:19 ging es in die letzten 45 Sekunden der Partie.

"Mädels, der Ball wird nicht mehr hergegeben. Unter keinen Umständen !!!! Es sei denn er landet im Tor."

So oder so ähnlich die Ansprache in der TeamTimeOut.

12 Sekunden vor Ultimo fand das Spielgerät doch tatsächlich den Weg ins Gästetor, zum bejubelten 2o:19.

Die Gäste zogen ihre letzte "grüne Karte".

Es half nicht mehr.

Diesmal war das nötige Glück und der Jubel auf Voerder Seite.

Eine tolle kämpferisch engagierte Mannschaftsleistung sichert die ersten beiden Punkte.

GLÜCKWUNSCH, RESPEKT und weiter so

nach oben
08.11.2021 - Wichtiger 2. Sieg und 2 weitere Punkte für die männliche A-Jugend

Wichtiger 2. Sieg und 2 weitere Punkte für die männliche A-Jugend
Noch in der recht jungen Saison, ging es also am Wochenende zu Hause, um die nächsten 2 Punkte. Mit dem wahrscheinlich stärksten Gegner in unserer Liga, dem TuS Xanten, war uns klar, da kommt Arbeit auf uns zu.

Von Anfang an war die Nervosität zu spüren und wir kamen müßig ins Spiel. Doch nach den ersten 10. Minuten konnte man einiges erkennen. Fangen wir bei einer starken Abwehrleistung an, die sich über das ganze Spiel zog. Durch den sich immer wieder wechselndem Stellungsspiel, machten wir dem Gegner es so schwer wie möglich und provozierten technische Fehler. In der 1 gegen 1 Situation konnte sich jeder Spieler beweisen, mit einer aggressiven, aber fairen Abwehr.

Im Angriff spielten wir zunächst sehr zurückgezogen, mit wenig Druck auf die Nahtstellen und kaum Torchancen. Genau das war unsere Aufgabe, es besser zu machen. Mit Bravour. Durch ausgetüftelte Standards und immer wieder erkennbaren Spielzügen mit Variationen, haben wir schön herausgespielte Abschlüsse erzielt.

Das Tempospiel musste natürlich etwas leiden, da wir keine volle Bank hatten und trotzdem konnte wir durch ein schönes Anspiel unserer Torhüter, den ein oder anderen TG erlaufen. Kommen wir noch zu den Torhütern, die auch gezeigt haben, was sie können. Darunter zählt gehaltene 7-Meter, freie Würfe aufs Tor und auch andere Würfe wurden wie selbstverständlich herausgefischt. Die Mannschaft und ich wissen natürlich woran wir noch arbeiten müssen und werden dieses beim Training umsetzen.

Großes Lob an alle, die 60 Minuten lang alles gegeben haben. Ein fettes Dankeschön an die Unterstützung einiger der männlichen B-Jugend, die ihre Sache sehr gut gemacht haben.

Danke für die Unterstützung am Kampfgericht und auf der Tribüne!

nach oben

31.10.2021 - Saisonstart: Viele Fragezeichen??? Auswärtssieg: Dickes Ausrufezeichen

Auswärtssieg 12:26 (7:15)

Erstes Spiel nach langer Corona-Pause. Dann noch direkt ein Auswärtsspiel. Die Nervosität war am Treffpunkt schon spürbar und das nicht nur beim Trainergespann. 😉

Fragen über Fragen die sich Michelle und mir vor dem Spiel stellten:

Haben wir die Vorbereitung richtig genutzt? Funktionieren die trainierten Abläufe? Wie variabel sind wir in der Abwehr und im Angriff? Reicht die Kondition? Sind unsere Ansprachen klar und verständlich und können diese auch umgesetzt werden?

Das Spiel lieferte die Antworten auf alle Fragen: YES!

Von Anfang an war unser Team hellwach in der Abwehr. Wenn die Bocholter die sehr schön ihren Kreis einsetzten, dann doch mal durchkamen war unsere Torhüterin da und vereitelte mit tollen Paraden die Gegentore. Aber besonders hervorzuheben ist, dass bei einem Ball der knapp über die Linie rollte, Oli auf Nachfrage des Schiedsrichters antwortete: „Ich glaube der Ball war drin“. Das ist gelebtes Fair-Play. Weiter so.

Im Angriff wurde schnell der Abschluss gesucht. Aber Einzel-Aktionen? Nein, auch hier wurde immer wieder die besser positionierte Mitspielerin gesucht. Manchmal zu oft, aber egal, weil das der richtige Ansatz ist. Der Trainer der Bocholter stellte seine Abwehr im Laufe des Spiels von 5:1, auf 4:2 und 3:2:1 um, aber unsere Mannschaft fand gegen alle Formationen immer wieder die richtigen Lösungen.

Besonders Stolz hat uns die Rückwärtsbewegung bei Ballverlusten gemacht. Bei fast allen gegnerischen Tempogegenstößen rannten unsere Mädels sofort nach hinten und verhinderten dadurch, zig Abschlüsse vom TSV Bocholt. Auch hier zeigte sich das alle füreinander kämpfen und Oli hinten nicht allein lassen. Bravo.

Am Ende haben wir verdient mit 26:12 (15:7) gewonnen, in einem sehr fairen Spiel. Hoffentlich geht es nächste Woche beim Derby gegen den MTV Rheinwacht Dinslaken, genauso weiter.

Danke an Marc Zeisel am Kampfgericht und allen Voerder Anhägern für die super Unterstützung beim Auswärtsspiel. Vielen Dank auch nochmal für die Stutenkerle für die Siegertruppe.

Leider hat sich die Torhüterin des TSV Bocholts in der zweiten Halbzeit verletzt, wir wünschen Alle von dieser Stelle aus nochmal Gute Besserung und drücken die Daumen das die Verletzung nicht ganz so schwer und langwierig ist.

Eure Trainer Michelle und Nils

Für den TV Voerde spielten: Olivia (TW), Yasmin, Fiona, Lea, Lena, Lilly, Lara, Greta, Ilayda, Tiffy, Hannah

Daumen drückten: Sina (krank), Piper (verletzt)


nach oben
31.10.2021 - Heute ging es nun auch endlich für uns los!

Heute ging es nun auch endlich für uns los!
Nach über einem Jahr Pause, haben wir heute unser erstes Pflichtspiel absolviert. Mit einer stark dezimierten Truppe ging es zur HSG aus Alpen/Rheinberg.

Wir hatten lediglich 5 Feldspieler + 2 Keeper.

Die Nervosität war am Anfang schon leicht zu spüren, so dass man sich erstmal wieder daran gewöhnen musste, dass es wieder um wichtige Punkte geht.

Diese war aber relativ schnell gelegt und wir konnten mit einem 4- Tore-Lauf schon mal ein Zeichen setzen und mit 4:0 in Führung gehen.

Nun lief es im Angriff relativ gut, einige schöne Spielzüge waren dabei und viele Raketen aus dem Rückraum, aber auch unsere Abwehr war zur Stelle. Mit einem 11:23 für uns, ging es in die Halbzeit.


Nach der Halbzeit hat sich nicht viel geändert und wir konnten uns weiter absetzen. Abwehr stand weiterhin gut, das erste Gegentor in der 2. HZ haben wir erst nach 12 Minuten geschluckt.

Immer wieder waren stark herausgespielte Tore dabei, aber auch ein paar technische Fehler. Allerdings ging nach guten 45-50 Spielminuten bei einigen die Luft aus, kein Wunder nach 1 Jahr Spielpause.

Es wurde aber trotzdem immer mitgelaufen und ein starkes Rückzugsverhalten wurde geboten, so dass die HSG kaum Tempogegenstöße setzen konnte!

Es war ein gut gelungener Saisonstart. 💚

nach oben

30.10.2021 - Das Projekt OBERLIGA ist erfolgreich gestartet!

Unsere männliche B-Jugend konnte mit einem 20:23 (8:12) Auswärts-Derbysieg bei der JSG Hiesfeld/Aldenrade an die guten Leistungen während der Oberliga-Quali anknüpfen.

Im Angriffsspiel war zwar noch ein wenig Sand (oder war es Harz?) im Getriebe - aber die mannschaftliche Geschlossenheit und Einsatzbereitschaft war schon beeindruckend.

Vor unserer “roten Wand" im Tor (Felix hat sich seine Schnitzel wirklich verdient) agierte unser grüner Abwehrriegel. Mit beweglichen Beinen wurden Lücken schnell geschlossen und Durchbruchversuche im Keim erstickt – MEGA!

Diese Leistung lässt mich zuversichtlich auf die kommenden Aufgaben blicken.

Ich bin stolz auf euch!

Thomas

Zum ersten Heimspiel erwarten wir mit Freude den Turn- und Sportverein Treudeutsch 07 Lank. Anwurf ist am Sonntag um 14:10 Uhr.


nach oben
20.09.2021 - Oberliga-Quali in Voerde

Obwohl sich unsere männliche B am letzten Wochenende bereits für die Oberliga qualifiziert hatte, war die komplette Mannschaft & Eltern den ganzen Sonntag vor in der Sporthalle an der Allee um das zweite Qualifikationsturnier auszurichten.

Das war eine tolle TEAMGEIST- Leistung und ich habe von den teilnehmenden Mannschaften viel Lob erhalten: Wir waren tolle Gastgeber - Danke an alle Helfer und/oder Helfer*innen. 😜

Thomas



nach oben