männliche Jugend D1
Saison 2020/21
TV-Voerde Handball auf Facebook
instagram-badge

letzte Änderung am
12.10.2020

Teamgeist-Logo-klein
Handball-Knigge
Handball-hilft-web
männliche Jugend D1   Saison 2020/21

Trainingszeiten

Dienstag von 15:30 bis 17:00

 und

Donnerstag von 16:00 - 17:30

in der Sporthalle Allee

Trainer :

Holger Kulinski
Alexander

Berichte der  Mannschaft

Die Seite der Mannschaft in nuLiga findet ihr hier.

LIVETICKER

männliche Jugen D1 Saison 2020/21 lightbox gallery jsby VisualLightBox.com v6.1
 

Tabelle

Spielplan


Nachrichten Saison 17/18

von 1


News Übersicht für diese Seite:






05.10.2020 - D-Jugend gewinnt verdient in Kapellen mit 26:18!

Somit holt sich unsere D-Jugend erstmalig die Tabellenführung in der Saison 20/21 und setzt sich vor den TV Borken. Jetzt sind wir einmal da oben mit unserem jungen Team, jetzt können wir ja auch mal versuchen da oben zu bleiben, obwohl wir damit in diesem Jahr noch nicht zwingend gerechnet haben. Bis dahin ist es aber noch ein langer Weg.

Zur Halbzeit führten wir in Kapellen mit 11:10. Dies war der Tatsache geschuldet, dass wir vorne einige unnötige Ballverluste hatten, nicht sauber spielten und vor allem mit dem sehr gut aufgelegten Jaron Schloss nicht zurechtkamen (11 von 18 Toren). Sicherlich ist es so, dass einige Male Schritte dem Torerfolg des kleinen Wirbelwindes Voraus gingen, aber darauf kann man sich einstellen und sein Abwehrverhalten anpassen. Wir haben es nicht geschafft, dieses Problem als Mannschaft zu lösen.

Wir sind ja im Lernjahr und es wäre ja grauenvoll, wenn wir Trainer nix mehr zu tun hätten 😊! Spielerisch war es erneut kein Highlight (auch nicht schlecht), aber es waren gute Ansätze zu sehen. Henry und Tim gebührt ein Sonderlob, die Jungspunde haben ein tolles Spiel gemacht. In der 2. Hälfte standen wir besser in der Deckung. Alleine wenn man die Zeit im Angriff betrachtet hat man den Qualitätsunterschied der beiden Mannschaften gesehen, gefühlt waren wir nur die Hälfte der Spielzeit in Ballbesitz und hatten häufig wenig Mühe zu einem verheißungsvollen Torabschluss zu kommen. Kapellen dagegen führte zeitlich betrachtet viel längere Angriffe und bissen sich sehr häufig an einer gut verschiebenden Abwehr die Zähne aus.

Das Tempospiel 1. und 2. Phase wurde hier und da zwar mal gespielt, aber zu inkonsequent und zu selten.

Am Ende steht ein verdienter Sieg auf dem Papier, den die Jungs dann auch entsprechend feierten. Nun hatten wir mit dem MTV, Uedem, Kapellen schon 3 Mannschaften, die sicherlich im oberen Drittel der Tabelle am Ende der Saison zu finden sein werden, und sind weiterhin ohne Punktverlust. Das mach Mut für die kommenden Aufgaben, denen wir uns stellen wollen. Nach den Ferien freuen wir uns, den HCTV Rhede in Voerde zu begrüßen (31.10.2020). Zu diesem Spiel werden wir sicher auch wieder mit einem vollen Kader antreten.

nach oben

14.09.2020 - TVV-D-Jugend gewinnt gegen den MTV Dinslaken 23 zu 22

Gegen einen der Meisterschaftsfavoriten aus meiner Sicht, hat sich unser junges Team durchgesetzt. Die im Schnitt ein Jahr jüngeren Spieler des TVV waren bis zum ersten Drittel der 2. Hälfte die spielerisch deutlich bessere Mannschaft und führten somit auch verdient mit bis zu 6 Toren. Danach stellte Dinslaken um und verteidigte offensiv, womit wir zeitweise nicht zurechtkamen und das umgestellte Spiel brachte uns um unser Konzept.

Im Spiel auf Veränderungen zu reagieren ist ein Punkt, den unsere jungen Wilden noch lernen müssen. Aufgrund dessen, dass wir 5 Spieler nicht dabei hatten, fehlten uns sowohl die Alternativen als auch in dieser Phase der Mut und die Kraft (Laufbereitschaft ohne Ball) um darauf zu reagieren.

Die Jungs, die bis dahin schon sehr viel investierten, konnten das geforderte seitens der Bank nur noch bedingt umsetzen. Somit retteten wir uns knapp ins Ziel und gewannen dieses Derby nicht unverdient. Der MTV hätte sicherlich aufgrund der starken 2. Hälfte einen Punkt verdient gehabt, aber so ungerecht ist der Sport halt manchmal. Insgesamt leisteten sich beide Mannschaften noch erstaunlich viele technische Fehler.

Die lange handballfreie Zeit machte sich dahingehend noch bemerkbar, aber das wird sich sicherlich auch bald legen. Ein wie ich finde gutes D-Jugend-Handballspiel konnten die Zuschauer bewundern. Coronakonform hatte eine begrenzte Anzahl von Menschen dieses Spiel verfolgen können. Dafür hatte unser Jugendwart persönlich (mit Unterstützung von Ute) Sorge getragen und bemühte sich, dass alles reibungslos über die Bühne ging, vielen Dank dafür!

Ich wünsche unseren Gästen, Zuschauern und Spielern weiterhin viel Gesundheit, so dass wir die Saison hoffentlich durchbekommen. Tut alles dafür und haltet Euch bitte auch weiterhin an die Konzepte!

Mit sportlichem Gruß
Michael

nach oben
07.09.2020 - Der TVV bezwingt eine körperliche Wand in Uedem!

Eine sehr gute Schiedsrichterleistung muss erst einmal gewürdigt werden, ein engagiertes aber nie überhartes Spiel wurde gut geleitet. Uedem spielte in der ersten Halbzeit eine nicht erlaubte 3:3 Deckung, allerdings wurde das umgehend behoben nach einer Anmerkung in der Halbzeit. Respekt, denn das haben wir auch schon woanders ganz anders erlebt!

Als erstes gilt es nicht dem überragenden Erik ein Lob auszuschütten, sondern unserem Ben, der mit Mama bis Uedem fährt und zur Halbzeit sagt, lass Erik weiterspielen. In erster Linie hat Ben diese Entscheidung getroffen, da er gesehen hat, welch einen tollen Tag der Mannschaftskollege Erik heute erwischt hat und des der einen sehr entscheidenden Anteil an diesem Sieg trägt. Aber sich selbst zurück zu nehmen und das Feld zu überlassen, weil es der Mannschaft an diesem Tag vermutlich den Sieg bringt, ist für einen fast Elfjährigen überragend. Toll Ben!!!! Ben wurden seine Spielanteile in den nächsten Spielen selbstverständlich zugesichert.

Wir haben auch in Uedem eine Menge experimentiert, aber im Angriff wollte nicht viel gelingen. Uedem komprimierte seine Abwehr in der Mitte und ließ unsere noch sehr jungen Außen werfen, bei einem sehr starken Keeper. Somit wurde unser Spiel gehemmt und die Ballverluste ohne Torerfolge stiegen in die Höhe. Auch sind Varianten nicht zum Zuge gekommen, aufgrund eines unorthodoxen Abwehrverhaltens. Uedem, im Schnitt fast 2 Jahre älter als wir, profitierte von der körperlichen Überlegenheit und kämpfte sich auf 12 zu 12 nach einem 6-Tore-Rückstand heran. In der Auszeit wurde das letzte Mittel gezogen, welches schlussendlich auch zum Erfolg führte, aber nicht die Mannschaft weiterbringt.

Es war ein schlechtes Spiel im Angriff, ein gutes Spiel in der Verteidigung mit einem super Torwartgespann. Unterm Strich steht ein Sieg, welchen wir den verletzten Spielern Aaron, Luc und auch unseren beiden Jungs Ali und Hussein, die heute nicht dabei sein konnten, widmen!
Aller Anfang ist schwer und dieses Jahr fängt mit einem zähen Sieg an und ich bin davon 100-prozentig überzeugt, dass die Jungs sich in diesem Jahr extrem entwickeln werden.

nach oben


01.09.2020 - D-Jugend verliert das Freundschaftsrückspiel gegen die JSG Hiesfeld

Mit 23 zu 24 haben unsere D-Kids gegen den Nachbarn das Nachsehen. 3 Drittel wurden gespielt, in denen wir viele Ansätze gesehen haben, woran wir arbeiten können und müssen.

Ein von beiden Seiten auf Augenhöhe geführtes Spiel offenbarte viele Baustellen, aber auch gute Ansätze. Sehr rotierend wurden viele Spieler auf unterschiedlichsten Positionen eingesetzt, um die Variabilität und Möglichkeiten herauszufinden. Dass dadurch sowohl der Spielfluss als auch die Sicherheit verloren geht, bleibt ja nicht aus. Wir sehen, dass wir in diesem Jahr eine ganze Menge zu lernen haben und uns in Geduld üben müssen.

Allerdings ist das Potential unserer Jungs unumstritten. Aufgrund dessen, dass die JSG im Kreis Rhein Ruhr spielt, nur einen kurzen Anfahrtsweg beschert und auf Augenhöhe spielt, sind weitere Testspiele im Laufe der Saison beidseitig erwünscht und werden somit geplant.

Wir wünschen unseren Trainingskontrahenten aus Hiesfeld/Aldenrade eine verletzungsfreie und erfolgreiche Saison im Kreis Rhein Ruhr.


nach oben


19.08.2020 - Trainingswochenende der D-Jugend!

1.Trainingstag:
Am 14.08.2020 waren die Handballfreunde der HSG Wesel zu Gast in Voerde!
Die Weseler Mannschaft, ausschließlich Jungs des jüngeren Jahrgang 2009, hatten letzte Saison noch eine gute Rolle in der Kreisliga in der E-Jugend gespielt. Nicht komplett angetreten, war der Unterschied des Wechsels von der E- zur D-Jugend allerdings deutlich sichtbar.

4 Viertel hatten wir gespielt. In Absprache hatten wir abwechselnd und passgenau erfahrene und unerfahrene Spieler gegeneinander spielen lassen. Auch der TVV war nicht komplett, allerdings mit dem Vorteil, dass einige Spieler schon letztes Jahr in der D-Jugend Erfahrungen sammeln konnten. Dies hat sich sehr deutlich ausgewirkt.

Die Abwehr agierte schon ganz passabel und half unserem Torwartgespann gut auszusehen. Im Spiel nach vorne erzielten wir über Tempo und Einzelaktionen unsere Tore. Spielerisch war das aber noch nix. Von der Fitness her sind wir schon sehr weit und gut drauf, ein Dank an unseren Fitnesscoach!

Im Angriff haben wir noch viel Arbeit und in der Abwehr fehlt noch das Timing (wann helfe ich aus) sowie das richtige Stellungsspiel am Gegenspieler.
Im Großen und Ganzen war das aber okay. Wir bedanken uns bei den Weseler Jungs für den Besuch bei uns und wünschen unseren Gästen viel Erfolg in der kommenden Saison.

2.Trainingstag:
Am 15.08.20 reisten wir zu unseren Handballfreunden nach Aldekerk. Dort erwarteten uns Carsten und Reiti mit ihrer Mannschaft zum gemeinsamen Training. Nach dem Training in der warmen Halle des Gastgebers spielten wir gegen eine Mischung aus Spielern, die sehr deutlich letztes Jahr Kreismeister im starken Kreis Grenzland in der E-Jugend und D-Jugend wurden. Die Gäste sind im Schnitt fast ein Jahr älter als wir und körperlich überlegen. Das alles machte wohl noch im ersten Viertel ordentlich Eindruck auf unsere Jungs. Dieses Viertel verloren wir entsprechend verdient, da in vielen Aktionen der Mut und die Entschlossenheit fehlten - und das vorne wie hinten.

Dies verbesserte sich im Laufe der Spielzeit und wir kamen nach und nach auf Augenhöhe. Vor allem agierte die Abwehr immer besser. Darauf liegt zurzeit immer noch unser Hauptaugenmerk. Im 3. Viertel verletzte sich der starke Lasse beim TVA und konnte die restliche Spielzeit nicht mehr mitwirken; von hier aus gute Besserung von uns allen. Konditionell konnten wir gut mithalten, wenn auch beide Mannschaften qualitativ im letzten Viertel stark nachließen.

Insgesamt als Mannschaft ist der TVA weiter als wir und ist somit auch verdienter Sieger in diesem Match geworden. Ein Dank geht nochmal an die Keeper des TVA die uns abwechselnd ausgeholfen haben, da unsere Torhüter leider beide verhindert waren. Schlussendlich hatten wir mit 22 zu 27 das Nachsehen in 54 Minuten Spielzeit.

Nach 3 Stunden Handball traten wir den Heimweg an, machten 2 Stunden Pause und ab 15:15 Uhr analysierten wir das Spiel. Sandra brachte uns noch eine Abkühlung (Eis). Dann haben wir sehr balllastig ohne große körperliche Belastung das Abräumen trainiert. Ein Abschlussspiel untereinander beendete den 2. Tag unseres Handballwochenendes.

3.Trainingstag:
Am 16.8.20 Begann unser Training um 10:00 Uhr morgens. Nach dem Trainingsvormittag begrüßten wir die D-Jugend der HSG Hiesfeld-Aldenrade zum 3. Testspiel an diesem Wochenende in unserer Halle. Die HSG besteht zum Großteil aus dem Jahrgang 2008 und einigen 2009er, die auch im vergangenen Jahr schon in der D-Jugend Einsatzzeiten bekamen.

Die D-Jugend der HSG hat also schon ein Jahr Erfahrung in der Kreisliga im Handballkreis Rhein-Ruhr machen dürfen. Der ambitionierte Gegner mit dem Ziel um den Titel zu spielen war unserem im Durchschnitt jungen Jahrgang körperlich überlegen. In diesem Spiel sollten die gelernten Spielvarianten, das Tempospiel und ein besseres Abwehrverhalten umgesetzt werden. Dies gelang mal gut und mal nicht so. Das Tempo und Umschaltspiel über die Außen war leider nicht zu sehen. Das war aber zu verzeihen, weil vorab schon 2 Trainingseinheiten absolviert wurden und der Kopf in der warmen Halle nicht mehr frisch war. Mit Ali, Hussein und Mohamed waren 3 Spieler nach monatelangem Trainingsausfall zum ersten mal wieder dabei, worüber sich alle sehr freuten.

Der Ausfall von Aaron und unseren beiden Kreisläufern war schon spürbar, vor allem in der Abwehr gegen einen körperlich extrem starken Kreisläufer der HSG. Wir konnten viel ausprobieren und auf den Positionen variieren und gewannen trotz allem alle 4 Viertel, auch wenn das eher zweitrangig ist für uns Trainer, aber für die Jungs natürlich trotzdem wichtig. Am Ende stand ein Sieg mit 7 Toren zu Buche. Die sympathische Mannschaft der HSG sehen wir in 2 Wochen zum 2. Aufeinander treffen wieder und freuen uns darauf.

Zum Ende des 3.Traingstages, haben wir gemeinsam, coronakonform, unter freiem Himmel mit allen eine Pizza verspeist, die sich die Jungs auch redlich verdient hatten und die Mannschaftskasse noch hergab. Ein Dank geht an die Eisspende der Familie Bredlau und die großzügigen Spenden an Wasser Cornys, Obst, Traubenzucker und Wasser von Coach Holger.

DANKE!



01.08.2020 - Testspiel in Heißen

Der SV Heißen hat uns eingeladen in Mühlheim ein Spielchen zu machen. Vorab vielen Dank dafür!

So wurden alte Kontakte aus der Trainer C-Lizenz von vor 4 Jahren von Marten Müller genutzt um diesen Event mit mir zu vereinbaren, super!

Der SV H. hat sich für die kommende Saison viel vorgenommen. Die Mannschaft, die komplett aus dem älteren Jahrgang besteht, hatte letztes Jahr schon den 6. Platz in der Kreisliga Rhein Ruhr belegt und somit dieses Jahr sicherlich ein Wort um die Meisterschaft mitzureden!

Die Voerder Jungs unterstützt von unserer Henriette, einer E-Jugendlichen, sind ohne Torwart und ohne 6 Spieler der D1 nach Heißen gefahren. Aufgrund der dünnen Personaldecke (ferienbedingt) waren die Erwartungen der 09er Mannschaft nicht sehr hoch. Zwangsläufig war somit der Teamaufdruck unserer Shirts heute Programm (2 Mannschaften - 1 Team).

Ziel war es, dass die Raumdeckung 1:5 den Kindern geläufig wird und die eine oder andere Konzeption im Angriffsspiel anzuwenden war. Tempospiel bei Ballgewinn war zudem ein weiteres Augenmerk, auf das die Trainer wert gelegt hatten. So sind wir anfangs sichtlich nervös und beeindruckt von der körperlichen Überlegenheit der D-Jugendlichen aus Mühlheim in das Spiel gegangen. Es entwickelte sich ein Spiel, in dem sich beide Mannschaften ständig auf Augenhöhe bewegten. Im letzten Viertel wurde auf den Positionen experimentiert und auch die Kräfte der nur 8 mitgereisten Kinder schwanden. Heißen gewinnt das Spiel Schlussendlich mit 28 zu 24.

Beide Trainer waren nach dem Spiel sehr zufrieden, da dieses Spiel beide Truppen weitergebracht hat. Das Ergebnis war für Heißen wie für uns egal, allerdings nicht, wie sich unsere kleinen präsentierten und das war schon beeindruckend.

Sobald auch in Voerde die Möglichkeit offeriert wird ein Jugendhandballspiel durchzuführen, laden wir unsere Handballfreunde aus Mühlheim gerne zu einem Rückspiel ein.

Wir wünschen unseren Trainingsspielpartnern aus Mühlheim viel Erfolg und vor allem eine verletzungsfreie Saison.
31.07.2020 - Wir starten wieder um den Anfang und den Anschluss nicht zu verpassen!

Alle Vereine haben mit der Pandemie zu kämpfen, auch wir. Die darauffolgenden Ferien nachdem Handball quasi verboten war, machen die Sache nicht leichter. Damit wir nicht viele Kinder verlieren, müssen wir das Training zeitnah wiederaufnehmen und unseren bewegungsfreudigen Kindern ein Angebot unterbreiten.

Nach einer knapp dreiwöchigen Pause ist die D-Jugend wieder in das Training eingestiegen. Es hakt und knirscht noch nach der Pause, aber alle sind sehr ehrgeizig bei der Sache. Die ersten Testspiele sind „in Mache“, auch wenn wir lange noch nicht komplett trainieren und antreten können. Kooperativ wird mit der HSG Wesel trainiert. Die Halle bleibt im Gegensatz zu allen anderen Städten angrenzend um Voerde leider in den Ferien geschlossen.

Auf dem Tartanplatz sind wir zwar vom Wetter abhängig (einige Trainingseinheiten sind schon dem Wetter zum Opfer gefallen), aber zumindest stellt der Platz temporär eine Alternative dar. Aufgrund der urlaubsbedingten Ausfälle trainieren die D1 und D2 gemeinsam in den Ferien. Das wird sich zumindest in Teilen nach den Ferien etwas ändern. Dies dient den Kindern, damit alle in ihren Möglichkeiten gefordert und gefördert werden können. Das Fitness- und Verletzungspräventionstraining (Stabilisationstraining) bei Alex wird natürlich allen gleichermaßen weiterhin zu Gute kommen. 😊

Im Moment trainieren wir dienstags von 15:00 Uhr bis 17:00 Uhr nicht am Tartanplatz und Freitags von 18:00 Uhr bis 19:30 Uhr am Tartanplatz bei gutem Wetter.
Mit einem jeweils im Schnitt sehr jungen D-Jugendteam starten wir mit beiden männlichen D-Jugendmannschaften in die Saison 2020/2021.

19 Kids stehen uns auf dem Papier zurzeit zur Verfügung und wenn es möglich/nötig ist wird die weibliche D-Jugend zusätzlich aushelfen können.

Ziel ist es die individuelle und die mannschaftliche Förderung umzusetzen. Die Balance zu finden zwischen Disziplin und fünfe gerade sein zu lassen. Mit Spaß erfolgreich zu sein. Da einige schon länger Handball spielen, sind auch die sportlichen Ziele klar. Die D1 in der Kreisliga antretend wird einen Platz unter den ersten vier Plätzen anvisieren. Die D2 versucht sich in der Kreisklasse bestmöglich zu verkaufen und gegen jeden Gegner alles zu gegen. Es bleibt abzuwarten, wo wir uns am Ende der Saison wiederfinden. Keiner weiß so recht nach einer so langen Pause, wo wir eigentlich stehen.

Gerne dürfen sich Kinder in der Altersklasse 2009 bis 2008 bei uns im Training einfinden und mal schnuppern. Aufgrund der Tatsache, dass wir 2 Mannschaften gemeldet haben, dürfte für jede Leistungsfähigkeit das passende Angebot vorhanden sein. Falls also jemand mit oder ohne Erfahrung im Handball Lust hat mal vorbeizukommen, meldet Euch vorher bei mir (Michael Rhiem unter 0157-30191643). Ihr seid herzlich willkommen.

nach oben

26.05.2020 - D-Jugend ist fleißig unter freiem Himmel!

Erste Trainingseinheiten sind absolviert. Auch wenn uns das Dach über dem Kopf fehlt und vor allem der Spielball, ist unsere D-Jugend sehr froh, dass überhaupt ein Sportangebot wahrgenommen werden kann. Mit Abstand/ohne Ball/draußen auf unserer sehr schönen Sportanlage des TV Voerde, trainiert unser Jahrgang 08/09/(10) mit sehr viel Engagement und Einsatzbereitschaft. Das Trainerteam muss kreativ werden, da Vieles nicht geht und erlaubt ist. Das Training bezieht sich auf Koordination, Kraft, Schnellkraft und Stabilisation. Sehr quälend hauen sich alle durch diese unschönen, aber sehr wichtigen Einheiten, die eine Grundlage für die kommende Saison darstellen, 2 Mal pro Woche rein. Trotz allem ist die Trainingsbeteiligung sehr gut. Die im Detail erklärten Übungen aus dem Training nehmen die Kids mit nach Hause und absolvieren diese an den trainingsfreien Tagen zusätzlich. RESPEKT

Nach einer erfolgreichen letzten Saison der E und D-Jugend (E2: 1.Platz Kreisklasse / E1: verlustpunktfrei auf der Platte in der Kreisliga und die D Jugend: 3. Platz Kreisliga) findet sich das neue D Jugendteam der Saison 20/21 gerade. Unser neue Coach Holger kann sich ein erstes Bild von den Jungs machen und die Jungs sich von Ihm.

Der Kampf um die Plätze in der Mannschaft ist unter den 20 D-Jugend Kids entbrannt. 5 Trainer kümmern sich um die talentierten Handballer. Dazu gehören Holger, Alexander, Andreas, Torwarttrainer Jörg und Michael.

In der D-Jugend Kreisliga wollen wir mit dem im Schnitt 09er Jahrgang im oberen Drittel mitspielen.

In der Kreisklasse wird die D2 antreten und sich so gut wie möglich verkaufen.

Es ist fast egal, welche Platzierungen am Ende der Saison herauskommen. Das Wichtigste ist doch, dass wir überhaupt bald wieder spielen können, Spaß haben und dass sich dann im Laufe der Zeit jeder Einzelne und die Teams maximal entwickeln.

Dazu wird dann auch hoffentlich nach den Sommerferien das Kreisauswahltraining für ein paar Spieler beitragen können, an dem der Jahrgang 2009 dann zum ersten Mal teilnehmen kann/darf.

Voller Vorfreude und mit viel Hoffnung, dass wir unserem Sport wieder nachgehen können, scharren alle Spieler sowie Trainer mit den Hufen und können es kaum noch abwarten, dem schönsten Sport der Welt nachzugehen.

Vieles hat sich verändert und Einiges wird auch nicht mehr so sein, wie es mal war, aber nach dem ersten Eindruck, den man sich beim Training von den Kids machen konnte, geht keiner verloren und alle sind mit vollem Ehrgeiz dabei. Ich bin sehr Stolz in einem tollen Team zu arbeiten.

Bleibt alle gesund, haltet Abstand und tragt somit dazu bei, dass wir bei einer weiteren guten Entwicklung in der Krise bald wieder in die Halle können.


nach oben