E1-Jungen
Saison 2018/19
TV-Voerde Handball auf Facebook

letzte Änderung am
21.04.2019

Teamgeist-Logo-web
Handball-Knigge
Handball-hilft-web
E1-Jungen Saison 2018/19

Trainingszeiten

Mittwoch von 17:00 bis 18:30

und

Donnerstag von 16:30 bis 18:00

in der Sporthalle Voerde Süd
an der Allee (am Freibad)

Trainer :

Michael Rhiem
David Sauerbier

Berichte der  Mannschaft

E1-Jungen Saison 2018/19 E1-Jungen Saison 2018/19 E1-Jungen Saison 2018/19 E1-Jungen Saison 2018/19 E1-Jungen Saison 2018/19 lightbox gallery jsby VisualLightBox.com v6.1
 

Tabelle Vorrunde

PlatzMannschaftSpieleGUVToreDPunkte
1MTV Rheinw Dinslaken E1J9/9900326:11021618:0
2TV Voerde E1J9/9801214:9911516:2
3SV Schermbeck E1J (ak)9/9702177:1146314:4
4HSG Wesel E2J9/9504150:146410:8
5TV Borken E1J9/9504211:1506110:8
6TSV Bocholt E1J9/9405123:173-508:10
7HC TV Rhede E1J9/9306147:154-76:12
8HSG Wesel E1J9/9306132:175-436:12
9SV Friedrichsfeld E1J (ak)9/910861:224-1632:16
10HSG Hald/Mehrh/Isselb E1J (ak)9/900924:220-1960:18
Letzte Aktualisierung am 25.04.2019 um 04:07:52 Uhr. 

Spielplan Vorrunde

nach unten

nach oben


Tabelle Rückrunde

PlatzMannschaftSpieleGUVToreDPunkte
1MTV Rheinw Dinslaken E1J9/9801276:15612016:2
2TV Kapellen E1J9/9801168:1373116:2
3Uedemer TuS E1J (ak)9/9702194:1464814:4
4TV Voerde E1J9/9702193:1167714:4
5TV Borken E1J9/9414209:198119:9
6SV Schermbeck E1J (ak)9/9315136:219-837:11
7KSV Kevelaer E1J9/9216153:209-565:13
8TuS Issum E1J9/9216151:174-235:13
9HSG Wesel E1J9/9207116:181-654:14
10TuS Xanten E1J9/9009145:205-600:18
Letzte Aktualisierung am 25.04.2019 um 04:07:52 Uhr. 

Spielplan Rückrunde

nach unten

nach oben


Nachrichten Saison 17/18

von 2


News Übersicht für diese Seite:






24.03.2019 - Unbegreifliches Spiel!

Heute waren wir zu Gast bei der HSG Wesel. Einer tadellosen Schiedsrichterleistung in beiden Halbzeiten gebührt mein voller Respekt. Dass es nicht immer leicht ist Jugendspiele zu pfeifen, ist bekannt, umso wichtiger ist dieses Lob.

Ein weiteres Lob hat sich die gastgebende Mannschaft verdient, denn der Gastgeber ging sogar mit 5:3 in Führung und zur Halbzeit stand es nur 6:5 für uns. Eine geschlossene gute Abwehrleistung der Gastgeber führte zu diesem Zwischenstand, den sich Wesel mehr als redlich verdiente.

Wir haben dazu sicher nicht unsere stärkste Halbzeit gezeigt und wenn beides zusammen kommt passiert sowas. Unsere jungen Handballer haben heute gelernt, dass es mit 80% nicht geht und wie wichtig es ist, technische Fehler zu vermeiden, Abspielfehler durch mangelnde Konzentration sind sehr unangenehm, denn in der Kreisliga kann jede Mannschaft schon ganz gut Handball spielen.

An Ben lag es sicher nicht in Durchgang eins. Denn 5 Gegentore sind sicher nicht zu viel bei einem maximal durchschnittlichen Abwehrverhalten der Vorderleute.

In der Halbzeit wurde den Kids gesagt, was sie alles besser machen können und sollten. Der Ton war deutlich, klar und ruhig. Es war also kein Zaubertrank in der Halbzeit gegeben worden, wie es nach dem Spiel seitens der Weseler Trainer vermutet wurde. 😉 Nach einer tadellosen Leistung im Tor von Ben in der ersten Halbzeit zeigte Aike eine Bomben-Leistung in Halbzeit 2, mind. 3 sehr gute Würfe der HSG entschärfte Aike genial. 2 Gegentore in der 2. Häfte überzeugten. Auf dem Feld war eine erhebliche Leistungssteigerung erfolgt, gegen die HSG die 2.Hällfte mit 22:2 zu gewinnen ist schon echt der Hammer!

Es stellt uns immer wieder vor Rätsel, wie sowas sein kann, aber das ist es auch, was es ausmacht, Kindsköpfe und deren Psyche, unbegreiflich. Mit 28:7 endete somit das Spiel zu unseren Gunsten.

Nächste Woche haben wir dann unser letztes Spiel in der Saison 2019/2020 gegen Xanten!
Zum Schluss möchte ich mich bei unserer tollen Elternschaft bedanken für die Harmonie untereinander, die Bereitschaft zu fahren, die Trikots zu waschen, in den Verkauf zu gehen und immer wieder bei Heimspielen einen Kuchen zu backen.

Das Team hinter dem Team ist großartig. Zur nächsten Saison brauchen wir allerdings noch Entlastung für das Kampfgericht, welches in diesem Jahr ausschließlich von Papa Rataij und Mama Golasch gestellt wurde. Papa Kleimann und Papa Ochsendorf werden mich als Trainer ergänzen, wenn wir nächstes Jahr mit 2 männlichen E-Jugendmannschaften antreten. An einem weiteren Übungsleiter für unsere Jungs bin ich dran. Aber keine Bange, ich bleibe Euch natürlich erhalten.


nach oben

17.03.2019 - 27:18 gewinnt die Voerder E-Jugend gegen den TV Issum!

27:18 gewinnt die Voerder E-Jugend gegen den TV Issum!
Eine durchschnittliche Leistung zeigten unsere Kids am Sonntag gegen den Gast von der linken Rheinseite. Der TV Issum war ein sehr sympathischer Gegner, der im Rahmen seiner Möglichkeiten spielte. Aufgrund dessen, dass sich kein Verantwortlicher gefunden hatte das Spiel zu leiten, war es an mir, das Spiel gegen den TV Issum zu pfeifen. Nichts ist bescheidener als die eigene Mannschaft zu pfeifen. Vor allem das war wirklich nicht schön und ganz sicher nicht zum Vorteil des eigenen Teams.

Die Jungs beider Seiten haben es mir dann aber leicht gemacht und auch das Publikum war wirklich sehr diszipliniert. Auf der Bank feierte als Coach somit Papa Bredlau sein erfolgreiches Debüt. Alle Spieler kamen zum Einsatz, fast alle sind in der Torschützenliste zu finden und die wenigen, die es nicht schafften, leisteten eine meist gute Abwehrarbeit, die zum Erfolg beitrug und hatten zudem durchaus freie Würfe, die heute aber einfach nicht rein wollten. So endete die erste Hälfte mit 15:8 für Voerde. In der 2. Hälfte wurde die individuelle Klasse nicht in den Vordergrund gehoben und die Leistungsträger haben mannschaftsdienlicher gespielt. Im Großen und Ganzen war das heute eine solide Leistung von allen.

In der kommenden Woche wird sich der Kader verändern und die Spieler, welche zuletzt nicht so zum Zuge gekommen sind, werden in den Kader berufen, damit wir eine größere Breite in den Kader bekommen. In den letzten beiden Spielen gegen Wesel und Xanten sollen die Kids nochmal alles raushauen und ihre sehr gute Saison mit hoffentlich zwei abschließenden Siegen krönen. Für mich seid ihr eh die beste Mannschaft im Kreis, egal welche Platzierung am Ende dabei herauskommt. Ihr habt es geschafft, die unglaublich starken Dinslakener zu schlagen und vor allem, dass sich ein 19 Mann starker Kader in dieser Saison sehr gut entwickelt hat, macht mich mächtig stolz. Ich denke für die kommende Saison, in der wir mit 3 E-Jugendmannschaften starten werden, sind wir dann gut gerüstet.

Michael

nach oben



10.03.2019 - Was für ein Match der grünen Jungs gegen Schermbeck 37:10

Und das war noch geschmeichelt. Bis dato habe ich großen Respekt vor der Arbeit des SVS gehabt. Auch die Kinder des SVS sind völlig in Ordnung und sind tolle Handballer. Aber wie seitens des SVS (Trainer) eine offene Manndeckung definiert wird, ist wirklich mehr als fragwürdig und nicht zu akzeptieren. Dass eine Manndeckung an der 9-Meterlinie anfangen kann ist, sorry, nicht mal einer Diskussion würdig. Es ist sehr ärgerlich, dass sich einige Mannschaften nicht an die vorgegebenen Regeln halten. Ich sag das nun auch bei solch einem Ergebnis, weil es sonst immer heißt, dass Niederlagen damit erklärt werden.

Jetzt aber zum Spiel: Der SVS hat eine Leistung der Voerder Jungs zu spüren bekommen, die wie gegen den MTV abgerufen werden konnte. Sehr, sehr gut wurde in der Defensive gearbeitet. Mit so einer Leistung dürfte jede Mannschaft gegen den TVV zumindest sehr große Probleme bekommen. Toll! Der Trainer kommt aus dem Schwärmen kaum noch raus. Jan mit seinem Tor, jeder Spieler chweiß gebadet, aber überglücklich, alle bringen wirklich eine tolle Leistung aufs Parkett. Das Erstaunliche ist, dass drei „2010er“ im Aufgebot waren und ihre Sache mehr als gut absolvierten. Heute war es so, dass man ein- und auswechseln konnte, ohne dass ein Substanzverlust zu erkennen war. Genau darauf wurde die ganze Saison hingearbeitet. Einen breiten Kader zu haben, der auf einem ähnlich hohem Niveau spielt, war das Ziel. Unsere beiden Keeper haben einen guten Job gemacht und wurden dabei auch maximal von ihren Vorderleuten unterstützt.

Schermbeck, immerhin 3. Kraft von der rechten Rheinseite (siehe Vorrunde), trat komplett an und war in diesem Spiel einfach chancenlos. Das alleine zeigt schon, wie gut diese Voerder Mannschaft ist, wenn sie denn ihr Potential abruft. Die Jungs haben in dieser Saison eine tolle Entwicklung gemacht. 3 Spiele sind jetzt noch zu spielen, in denen wir nochmal alles geben wollen um eine gelungene Saison zu Ende zu bringen.

Jetzt darf jeder sehr stolz sein und in den letzten 3 Partien zeigen, dass solch starke Leistungen auch konstant gebracht werden können.

Mit großem Lob an die kleinen großartigen Handballer, Michael.


nach oben

24.02.2019 - Die Erlösung kam gegen Kevelear!

Die Erlösung kam gegen Kevelear!
IIch möchte mich als erstes beim Gast aus Kevelaer bedanken. Das war die erste linksrheinische Mannschaft die sich an die in den Durchführungsbestimmungen des DHB vorgegebenen Abwehrformationen hielt. Das war ein faires und den vorgegebenen Spieldurchführungen (Abwehrformation) entsprechendes Spiel.

In der ersten Halbzeit merkte man der Mannschaft noch die Verunsicherung der letzten beiden Spielen an. Je länger das Spiel jedoch lief, desto selbstbewusster wurden die E-Kids wieder. Es wurden gerade in der 2. Halbzeit wieder mehr richtige Entscheidungen getroffen und auch die Konzentration war wieder da, so dass weniger technische Fehler gemacht wurden.

In der Abwehr war das Spiel insgesamt gut geführt worden, das bestätigt das Ergebnis 19:7. Aike konnte sich nicht über seine Vorderleute beschweren! Ich möchte es auch nicht verpassen zu erwähnen, dass unser Neuzugang Jan sein erstes Tor geworfen hat. Herzlichen Glückwunsch Jan!

Dieses Spiel war sooo wichtig für die geschundene Seele der E Kids, deswegen freut es mich umso mehr, dass wir wieder auf dem richtigen Weg sind. Das sollten wir dann auch im nächsten Spiel bei unseren Trainingskollegen aus Wesel unter Beweis stellen. Wir konnten heute allen Spielern Spielanteile gewähren und alle haben Ihre Einsätze auch mit einer ansprechenden Leistung bestätigt.

Nach Karneval wird die HSG Wesel zu uns kommen und dann werden die Spieler, die in der Saison weniger zum Zuge kommen, wieder eingesetzt.

nach oben


10.02.2019 - E-Jugend kassiert eine Niederlage in Kapellen.

Das Spiel wurde durch den TV Kapellen gefilmt. Die Aufnahmen werden uns viel mehr helfen als dem TVK. Das liegt daran, dass wir heute ganz im Gegensatz zum Spiel letzter Woche viele falsche Entscheidungen im Angriff trafen, die wir analysieren können. Das liegt daran, dass wir in jedem 2. Angriff einen technischen Fehler gepfiffen bekamen. Das Entscheidende war allerdings unser heute schlechtes Abwehrverhalten. Eine zu langsame Rückwärtsbewegung, ein schlechtes Stellungsspiel und auch ein zu harmloses, inkonsequentes Agieren am Gegenspieler führten zu 22 Gegentoren.
Ich möchte dem TV Kapellen ein großes Lob ausstellen. Die unfaire Spielweise der letzten Aufeinandertreffen war heute nicht zu sehen. Da hat das Trainerteam gute Arbeit geleistet. Auch hat der TVK dieses Spiel völlig zu Recht heute mit einer sehr guten Leistung gewonnen, da wir sicherlich keinen guten Tag erwischten und unsere Stärken am heutigen Tag nicht zur Geltung gebracht haben. Vorne wie Hinten war das nicht unsere beste Leistung. Der Ausfall von Tim war zu merken, darf aber nicht als alleinige Ausrede gelten.

Kapellen wusste das zu nutzen und dem gebührt dann auch Respekt und Anerkennung. Glückwunsch!

Bei allem was schlecht lief möchte ich aber auch Henry positiv erwähnen. Unser Jüngster netzte allein in der ersten Halbzeit 5 Mal von rechts außen, meist nach guter Vorbereitung von Moritz.

Was ich nicht in Ordnung fand war, dass der TVK sich nicht an die vorgegebene Manndeckung gehalten hat. Sicherlich hat der Schiedsrichter die Mannschaft immer wieder mal aufgefordert herauszutreten, erfolgt ist dann aber leider nichts. Und das wurde daraufhin auch nicht bestraft, stattdessen wurde uns passives Spiel vorgeworfen. Schade!
Die beiden guten Mannschaften werden sich sicherlich in Zukunft auch in Freundschaftsspielen messen, da wir jeweils von einander in der Entwicklung profitieren können, dann aber bitte nicht mehr mit diesem Schiedsrichter.

Ich möchte aber nochmal unterstreichen, dass wir diese Niederlage uns selbst zugeführt haben und uns an unsere eigene Nase fassen müssen. Denn nur dann werden wir es in Zukunft besser machen können. Zum Schluss sind die Jungs sicherlich genickt und traurig von der Platte gegangen, aber haben sich wie es sich gehört fair mit Kapellen vom Publikum verabschiedet. Aus Niederlagen lernen und gestärkt herausgehen, das ist es, was die Jungs gerade lernen, nicht nur in Sachen Handball.

nach oben

04.02.2019 - Was für ein Spiel der E-Jugend des TVV gegen den MTV!

Was für ein Spiel der E-Jugend des TVV gegen den MTV!
Fast der komplette Kader war zum Spiel gekommen, mit der Gewissheit, dass 5 Jungs nicht spielen konnten. Das nenne ich mal Teamgeist! Alle sind zusammen eingelaufen und machten das Warmmachprogramm mit um dann die Mannschaft von der Tribüne aus zu unterstützen. Ca. 100 Besucher fanden sich morgens um 10:00 Uhr in Voerde an der Allee zu diesem E-Jugend-Spitzenspiel ein.

Ich bin ein Trainer, der immer was zu meckern und zu verbessern hat, und auch heute lief natürlich nicht alles rund, aber das war heute schon grandios. Eine unfassbar gute 1. Halbzeit spielten die Voerder E-Jungs. Mit 17:8 wurde diese gewonnen. Die Effektivität war da, technische Fehler waren nur selten zu sehen. Viel Druck auf die Nahtstellen führte dazu, dass der MTV in der Defensive Probleme hatte und oft hinten dran war, woraus sich absolut berechtigt Penaltys ergaben. Die Kinder trafen heute in vielen Momenten die richtigen Entscheidungen. Das Abwehrverhalten unsererseits war sehr gut, es wurde sich geholfen, es wurde immer mal wieder ein erfolgreicher Block gestellt und die Kids ließen sich nicht mehr so leicht überlaufen wie noch in der Vorrunde. Das soll bei aller Euphorie nicht despektierlich gegenüber dem MTV sein. Der MTV hat uns alles abverlangt und war der erwartet schwere Gegner. Mit 13 Toren war Benjamin vom MTV der überragende Schütze des Spiels, den wir nicht ausschalten konnten. Aber das bessere Kollektiv holte heute die Punkte.

Beim Stand von 24 :12 für Voerde wurde durchgewechselt. Bis dahin wurden viele Körner gelassen, so dass die Konzentration und die Wachsamkeit nachließen. Dies nutzte der starke Gegner aus Dinslaken sofort aus und bewies Moral. Schlussendlich endete das Spiel mit 27:20 für die grünen Jungs.

Nach dem Spiel kassierten beiden Mannschaften viel Lob vom Publikum. Der Kreisauswahltrainer des Handballkreises Wesel (Klaus Sinnwell) war begeistert und lobte ebenfalls beide Teams. Ein Klasse E-Jugendspiel bekamen die Zuschauer in Voerde zu sehen. Wir freuen uns heute, sind Stolz, aber wissen auch, dass es in jedem Spiel wieder bei null anfängt.

Kommende Woche geht es in Kapellen zum nächsten Spitzenspiel, das dann hoffentlich mit einer ähnlich guten Einstellung angegangen wird.

nach oben



27.01.2019 - Tabellenführung für die E-Jugend

Beim TV Borken konnte der TVV die ersten Punkte in der Kreisligaendrunde einfahren. Wie mit angezogener Handbremse wurde heute gespielt. Ein Lob an den Borkener Torwart in Halbzeit 2. Zur Halbzeit führten wir 13:6 nachdem wir den Anfang zu einer unmenschlichen Zeit, 09:30 Uhr in Borken, völlig verpennten. 5:4 führte Borken nach der 1. Auszeit des angesäuerten TVV-Trainers. Danach legten die Kids einen guten Lauf hin. Somit ergab sich erst spät in der 1. Hälfte die Gelegenheit komplett durchzuwechseln. Die Fehlerquote war hoch, Fehlpässe waren zu sehen und viele freie Würfe wurden teils kläglich vergeben.

Positiv waren Momente, die uns Aaron und auch Maxi Gollasch (Nick) bescherten. Da war zu sehen, dass die Jungs Mut hatten und sich was trauten. Dieser Mut wurde dann auch mit einem Tor jeweils belohnt. Aike im Tor war gut. Einzelne Fortschritte waren zu sehen, aber auch alte Fehler mussten notiert werden. Luc war ein gutes Beispiel. Im Angriff schön den Ball im Lauf angenommen (nicht im Stehen), mit viel Druck, gutem Timing, Schwung und offenen Augen ließ er dem TVB-Torwart keine Chance. Allerdings wurde diese Angriffsleistung in der Abwehr getrübt. Sowohl ein körperloses Spiel und ein häufig falsches Stellungsspiel als auch ein „dem Ball hinterhergucken“ hatten immer wieder zu Gegentoren oder Chancen für den TV Borken geführt. In der 2. Hälfte bekamen alle Spieler ihre Spielanteile. Jordan und Conner kamen dabei leider nur zu kurzen Einsätzen.

Unterm Strich stand ein ungefährdeter 24:14 Sieg, der uns am ersten Spieltag die Tabellenführung in der Kreisligaendrunde bescherte. Eine schöne Momentaufnahme, aber mehr noch nicht.

Am kommenden Wochenende (03.02.19 um 10:15 Uhr) kommt es zum Topspiel der vermeintlich beiden besten Mannschaften der Liga. Wir werden dann den MTV Dinslaken in Voerde zu Gast haben. Dieses Spiel verdient eine tolle Kulisse, denn die Freundschaftsspiele dieser beiden Mannschaften sind immer sehr eng gewesen (42:46/33:33) und waren auf einem hohem E-Jugend-Niveau gespielt worden.


nach oben

21.01.2019 - E-Jugend testet in Aldekerk über 56 Minuten Spielzeit

E-Jugend testet in Aldekerk über 56 Minuten Spielzeit
Unsere männliche E-Jugend war beim TV Aldekerk zu Gast und spielte gegen die erste Garde des TVA. Mit nur 8 Spielern sind wir heute zum Testspiel gefahren. 4 mal 14 Minuten war die Spieldauer. Im Tor wechselten sich Phil und Aike ab.

Die Anfangsphase im ersten Viertel wurde unsererseits komplett verpennt. Der TVA, spielerisch und individuell sehr stark, zeigte uns, dass wir uns in der Abwehr nicht halbherzig verhalten dürfen. Im Spiel nach vorne war die Welt okay, aber im Rückzugsverhalten waren wir zu behäbig. Viele Fehler im Abschluss führten im 1. Viertel dazu, dass dies verloren ging.

Im 2. Viertel stellten wir uns im Rückzugsverhalten besser an. Wir waren allerdings nicht in der Lage den Kreisläufer als Anspielstation auszuschalten. Dem Ball einen Moment zu Lange hinterher geschaut reichte aus, dass wir viele einfache Gegentore kassierten. Doppelpässe des Gegners waren unser Tod. Somit ging auch das 2. Viertel knapp verloren.

Dann kam das 3. Viertel, wir hatten in der Pause unsere Defizite angesprochen und diese dann auch weitgehend ausgeschaltet. Ein hervorragendes mannschaftliches Deckungsverhalten zog dem TVA in diesem Viertel den Zahn. Auch waren wir enger am Spielmacher des TVA dran und konnten so seine individuelle Klasse einschränken. Daraus resultierte ein schnelles Spiel nach vorne mit einfachen Treffern für unsere Jungs. Für sich betrachtet konnten wir diesen Spielabschnitt deutlich für uns entscheiden. Mit einem 23:25 Rückstand aus unserer Sicht ging es in das Schlussviertel.

Im letzten Viertel bauten wir konditionell und auch von der Konzentration her ab. Positionswechsel durch den Trainer waren unter anderem auch dafür verantwortlich, dass der TVA das Match mit 32:26 gewinnen konnte. Trotz der Niederlage oder gerade deswegen war dieser Test für unser Team sehr wichtig. Andreas hatte den interessanten Test auf Video aufgenommen, so dass wir uns im Nachgang anschauen können, was wir demnächst besser machen können. Ein schnelles und hochwertiges Spiel konnten die Zuschauer auf E-Jugend-Niveau bewundern. Unterm Strich waren die in ihren Liegen jeweils Zweitplatzierten, TVA und TVV, mit dem Test zufrieden und beide Trainer waren sich einig, dass eine Wiederholung erfolgen sollte.

nach oben



18.01.2019 - Guter Test bei 08/29 Friedrichsfeld

Guter Test bei 08/29 Friedrichsfeld
Unsere jüngeren und unerfahrenen Spieler der männlichen E-Jugend konnten in Friedrichsfeld ein ordentliches Trainingsspiel absolvieren. Mit 8/9 Spielern konnten alle Kids spielen und Erfahrungen sammeln. Auch wenn das Ergebnis heute keine Rolle spielte (29:13 in 3 mal 20 Minuten) ist es doch ein Spiegelbild dafür, das die sogenannte 2. Garde in vielen anderen Mannschaften im Kreis Wesel gern gesehen wären.

Besonders positiv ist unser Aaron in Friedrichsfeld in Erscheinung getreten. Diese Spiele dienen der Spielpraxis derer, die gegebenenfalls einen geringeren Spielanteil in der Meisterschaft haben, wenn es der Spielverlauf nicht zu lässt. So konnten sich alle beweisen und Spielpraxis erfahren. Das gelernte aus dem Training im Freundschaftsspiel umsetzen und Selbstbewusstsein zu tanken war das Ziel. Durch diese Spiele wird die Breite des Kaders der männlichen E-Jugend grösser und somit werden wir einfach insgesamt besser.

Am Sonntag geht es zum Testen nach Aldekerk und am Dienstag werden wir in Wesel mit dem kompletten Kader gegen die HSG antreten und weiter dazu lernen und ausprobieren.
Nach dann 14 absolvierten Trainingseinheiten im Januar, werden wir dann am 27.01.2019 gegen Borken hoffentlich gut vorbereitet in die Kreisligaendrunde einmünden.
Michael

nach oben


07.01.2019 - Voerder E-Jugend gewinnt Turnier beim TV Gladbeck!

Voerder E-Jugend gewinnt Turnier beim TV Gladbeck!
Ein sehr gut organisiertes Turnier, mit Eltern, die ein reichhaltiges Angebot präsentierten und ein Club, der mit vereinten Kräften ein schönes Turnier auf die Beine gestellt hat. Sehr schade war, dass zwei Vereine kurzfristig abgesagt hatten, so dass der TVG keine Chance mehr hatte für Ersatz zu sorgen. Der TVG ist allerdings so gut aufgestellt, dass man aus einer dann zwei Mannschaften an den Start schickte, so dass zumindest vier Spiele á 20 Minuten für jede Mannschaft möglich waren.

Im ersten Spiel präsentierten wir uns gegen den TV Gladbeck 1 noch sehr schläfrig, standen nicht gut in der Deckung und waren zudem sehr unkonzentriert im Abschluss. Zwischenzeitlich führte Gladbeck sogar mit 6:5. Dank der individuellen Klasse einiger Weniger und einer guten Torwartleistung konnte der Sieg ungefährdet eingefahren werden. Als Mannschaft konnten wir im ersten Spiel nicht überzeugen.

Die Mannschaft zeigte sich dann im zweiten Spiel gegen TVG2. Nur ein Spieler der ersten Sieben war auf dem Feld und trotzdem waren unsere unerfahreneren Spieler im Kollektiv sehr gut unterwegs. Conner konnte seine ersten beiden Tore erzielen und auch Aaron im Tor ließ nichts anbrennen. Alle haben sich gegen einen ebenfalls unerfahrenen Gegner sehr gut eingebracht (toll).

Im dritten Spiel ging es gegen den wieselflinken und schnell spielenden TV Kapellen. Der TVK mit einer sehr starken Mannschaft gewann bis dato alle Spiele auf dem Turnier sehr deutlich und kam zudem mit den Vorschusslorbeeren als Meisterschaftserster von der linken Rheinseite. Es war also klar, der Turniersieg geht nur über Kapellen.
Dieses Spiel zeigte, dass der Kreis Wesel durchaus in der Lage ist konkurrenzfähige Mannschaften zu stellen. Den Zuschauern wurde ein sehr gutes E-Jugend-Spiel gezeigt. Ein wenig übermotiviert agierte der TVK in der einen oder anderen Situation, was allerdings umgehend von den Schiedsrichtern geahndet wurde. Ein Lob auch hier an den Gastgeber bezüglich der Schiedsrichter.

Noch ein Lob zudem an den TVK-Trainer Veit Schloss, der umgehend nach grobem Faulspiel seine Spieler zur Seite nahm und Erläuterungen vornahm (TOP).

Das Spiel selbst war sehr ausgeglichen. Wir hätten allerdings in diesem Spiel deutlicher gewinnen können, wenn wir nicht gleich 2-3 Penaltys kläglich vergeben hätten (das wird im Training geübt ). Schlussendlich gewannen die TVV-Jungs verdient und leistungsgerecht 10:8, das Ergebnis spiegelt gerecht die Leistung beider Mannschaften wieder.

Im letzten Spiel ging es dann gegen die MTG Horst aus Essen. In diesem Spiel fingen wir mit den ersten Sieben an und konnten dann allen Spielern Spielanteile zukommen lassen. Hier war wieder eine Mannschaft zu sehen und nicht nur, aber auch individuelle Klasse. Gegen die MTG wurde ein deutlicher Sieg eingefahren.

Faire Spiele, gute Schiris, ausreichend zu Futtern und zu Trinken, eine gute Organisation, eine positive Stimmung, bescherten allen teilnehmenden Kindern ein schönes Turnier.

Vielen Dank dafür, mit sportlichem Gruß,
TV Voerde E-Jugend.


nach oben


16.12.2018 - E-Jugend sichert sich Platz 2

E-Jugend sichert sich Platz 2
Mit fast vollem Kader trat heute die männliche E-Jugend im letzten Spiel der Vorrunde gegen Bocholt an. Bocholt, nicht in Bestbesetzung angetreten, war ein Gegner, der gut für unsere 2. Garde war. Es wurde sehr viel gewechselt. Und unsere Neulinge hatten Zeit sich zu beweisen und zu lernen. Ben war nur kurz erschienen, damit er auf dem aktuellen Mannschaftsfoto ist. Portraits wurden von jedem einzelnen Spieler gemacht. Andreas wird die Bilder Michael Kreuzkam schicken und ihr könnt diese dann auf unserer Homepage bewundern. Der heute 14-Köpfige Kader hatte somit keine Probleme und gewann das Spiel souverän mit 29:7 und konnte somit den 8. Erfolg in Folge verbuchen.

Ein Kompliment gilt es heute an alle zu verteilen. Alle Kinder haben sich weiterentwickelt und als Mannschaft wuchsen wir immer mehr zusammen. Schade nur, dass wir im ersten Spiel gegen den MTV nicht komplett waren, sonst wäre vielleicht sogar Platz 1 möglich gewesen. Egal! In den folgenden Spielen wird eh alles neu gemischt. Es ist uns gelungen, die zweitmeisten Tore zu werfen, 215, und es ist der Wunsch und das Steckenpferd des Trainers in Erfüllung gegangen, dass wir die beste Abwehr der Liga stellen: Nur 99 Gegentore trotz der 37 gegen den MTV im ersten Spiel.

Eine Kleinigkeit wurde heute jedem Kind zu Weihnachten übergeben. Dank Ugur und Astrid, die einen Karton vom Weihnachtsmann im Kellergefunden haben, gab es sogar noch ein Warmmachshirt! Nächste Woche wird nochmal trainiert, bevor dann die wohlverdiente Pause kommt, die am 05.01.2018 endet, da wir uns dann auf dem geplanten Handballturnier alle wieder einfinden. Bedanken möchte ich mich nochmal für die mutigen Einträge für das Juxturnier am 06.01.2018.

Ich wünsche allen Helfer*innen, Zeitnehmer*innen, Wäschewäscher*innen. Verkäufer*innen, Gönner*innen, Eltern und Angehörigen unserer Mannschaft alles Gute zu Weihnachten, kommt alle gesund ins neue Jahr!

Michael

nach oben


11.12.2018 - Seriensieger!

Seriensieger!
Den 7.Sieg in Folge konnte unsere E-Jugend in Borken einfahren. Aaron schoss sein erstes Tor und insgesamt wurde mit nur 8 Spielern der Sieg beim TVB eingefahren. In der ersten Halbzeit waren wir etwas weit weg von den Gegenspielern, so dass Borken das Spiel offen halten konnte (Hz. 10:9). Die Interimstrainerin Fiona hielt eine passgenaue Pausenansprache, die Wirkung zeigte. Das Spiel wurde dann noch deutlich mit 24:15 gewonnen.

Tim und Henry, die jetzt schon Leistungsträger in der E-Jugend sind, spielten beide in ihrer Altersklasse gegen Xanten in der F Jugend und konnten dort ihren Anteil zum fast identischen Ergebnis beitragen.

Nächste Woche findet in Voerde das letzte Vorrunden-Spiel gegen Bocholt statt. Dort kann man dann hoffentlich den kompletten Kader bestaunen.

nach oben

02.12.2018 - Derbysieg der männlichen Jugend gegen 08/29 (22:6)!

Derbysieg der männlichen  Jugend gegen 08/29 (22:6)!
Als erstes möchte ich dem Gegner aus Friedrichsfeld Respekt zollen. Diesmal sind unsere Nachbarn aus Friedrichsfeld in voller Anzahl angetreten, wie es sich für ein Derby gehört. Und prombt wurde eine sehr gute erste Hälfte von 08/29 gespielt. Das zeigt, dass wenn die Jungs und Mädels aus Friedrichsfeld komplett sind, sie sehr wohl stark aufspielen können. Ich wünsche dem Trainerteam unserer Nachbarn eine hohe Trainingsbeteiligung, dann wirds weiter bergauf gehen.

Unsere 2. Garde tat sich wie gesagt in der ersten Halbzeit schwer und unsere Torhüter hatten nicht ihren besten Tag erwischt. 5 Spieler fehlten heute, die hoffentlich bald wierder dabei sind.

In der 2. Hälfte zeigten die Kids ein anderes Gesicht und waren wesentlich wacher und aufmerksamer. So ging die 2. Hälfte verdient mit 14:3 an den TVV. Es war für unsere Anfänger und unerfahrenen Spieler sicher ein sehr lehrreiches Spiel mit Licht und Schatten. Insgesamt ist eine tolle Entwicklung im Voerder/Friedrichsfelder Handball zu beobachten. Ein voller Kader in Friedrichsfeld und 33 Spieler/innen in Voerde sind zur Zeit in Voerde aktiv (E-Jugend Jahrgang 2008/2009).

Was für eine Quantität. Es liegt nun an uns Trainern der Vereine, was daraus zu machen und die Kinder maximal zu fördern und zu fordern. Mit Astrid und Ugur sowie David (Jugendspielr des TVV) und meiner Person wird optimal gearbeitet. Auf hackstädter Seite sind Lisa als junge Trainierin und Michael ebenfalls sehr engagiert und aufopferungsvoll unterwegs.

Nächste Woche wird es mit dem TV Borken eine grosse Herausforderung geben. Borken ist die Mannschaft der Stunde, nach den letzten Ergebnissen zu urteilen, und wird uns sicher entsprechend fordern.

Mit hoffentlich wieder vollem Kader ist dann der nächste Sieg anzupielen. Die E-Jugend hat 2 Spieltage vor Ende der Vorrunde die Kreisligaquali geschaft und darf sich im neuen Jahr darauf freuen gegen die besten Teams im HK Wesel antreten zu dürfen, um dann um die Meisterschaft zu spielen.

Michael

nach oben


18.11.2018 - TV Voerde gegen den MTV Dinslaken hieß das Duell heute in Voerde

TV Voerde gegen den MTV Dinslaken hieß das Duell heute in Voerde
Unsere E Jugend männlich duellierte sich am Samstag mit dem Ligaprimus in 3 mal 20 Minuten - 1. gegen 2. im Handballkreis Wesel auf der rechten Rheinseite gemischt. Ein gutes Verhältnis zwischen den Trainern der jeweiligen Vereine führt dazu, dass ein sehr schönes Miteinander trotz aller Konkurrenz möglich ist. DANKE!

Dieses Spiel ist das zweite seiner Art und erneut haben beide Mannschaften davon garantiert profitiert. Im ersten Drittel gewann der TVV verdient 13:9, das 2. Drittel entschied der MTV für sich und glich aus.

Das Spiel schwankte hin und her. Beide Mannschaften kämpften um jeden Zentimeter und jeder Spieler und auch eine Spielerin (meinen größten Respekt) gaben alles, was in ihnen steckte. Für mich als erfahrenen Trainer war es eines der geilsten Spiele, die ich bis dato in meiner Jugendarbeit betreuen durfte! Auch wenn der vermeintlich gestörte Trainer des TV Voerde fast ausschließlich lautstark Kritik an seinen Jungs übte, kann ich sagen, dass lange nicht alles perfekt lief, aber die Mannschaft absolut überzeugte. An einem positiveren Auftreten des Trainers wird gearbeitet (Zeisel hilft :-)).

Vor 2 Jahren trafen diese Mannschaften in der F Jugend sich schon einmal. Damals war der TV Voerde mit -56 Toren im unteren Drittel zu finden und der MTV war souverän mit weit mehr als +200 Toren Meister geworden. Die Mannschaften haben sich personell nicht groß verändert. Beide Mannschaften haben sich toll entwickelt und der TVV hat sich heran gearbeitet. Das zeigt, dass hier in Voerde an der Allee gute Arbeit geleistet wird (Ein Dank an Astrid und Ugur). Mit 33:33 endete unterm Strich gerecht dieses Top E-Jugendspiel in 3 mal 20 Minuten. Es bleibt abzuwarten, wie diese tollen Sportlerinnen und Sportler sich weiterentwickeln. Dieser Erfolg ist umso höher einzustufen, da die Voerder Kids im Schnitt ein Jahr jünger sind als die MTV-Mannschaft. Darüber hinaus besteht die Aufgabe in Zukunft nicht nur darin, die 9 weiterzuentwickeln, die heute auf Voerder Seite gespielt haben, sondern die 7 Kids, die heute nicht an dem Spiel teilgenommen haben, heran zu führen und zu integrieren.

Mit sportlichem Gruß Michael

PS: weitere Freundschaftsspiele passgenau für die Kids, die heute nicht spielen konnten, sind in Vorbereitung!


nach oben

14.11.2018 - E-Jugend schiebt sich auf Platz 2!

E-Jugend schiebt sich auf Platz 2!
Mit einem deutlichen 21:11 wurde der SV Schermbeck in Voerde geschlagen. Dies war der 5. Sieg in Folge, der auch in dieser Höhe im Spitzenspiel der E-Jugend rechtsrheinisch völlig in Ordnung ging. Eine durchschnittliche Torhüterleistung (da war jemand zu hibbelig und nervös ;-) ) und eine normale bis gute Abwehrarbeit reichten aus, um den Konkurrenten aus Schermbeck in Schach zu halten. Die Spieler mit weniger Spielanteilen werden in der kommenden Woche entsprechend mehr berücksichtigt. In diesem Spiel hat man aber auch gesehen, dass unsere unerfahrenen Spieler z.T. sehr große Probleme hatten, da der Gegner aus Schermbeck schon aus einem anderen Holz geschnitzt ist als die Mannschaften aus der letzten Vergangenheit. Eine hohe Fehlerquote, ein schlechtes Stellungsspiel und ein körperloses Spiel zeigte, dass wir mit einigen Spielern noch sehr viel Arbeit vor uns haben. Besonders positiv aufgefallen sind mir in diesem Spiel Johann, der nach seiner Pause wieder zu alter Form gefunden hat und ein Tim, der sehr mannschaftsdienlich und uneigennützig, sehr gut und häufig vorbereitete und zudem Torgefahr ausstrahlte. Kurz vor Ende des Spiels verletzte sich noch die Nr. 11 des SVS unglücklich in einem Zweikampf. Von unserer Seite gute Besserung und alles Gute dem gut aufspielenden Sportskameraden!

Ich denke beide Mannschaften werden sich in der Endrunde wiedersehen.

Am kommenden Wochenende wird der MTV zu Gast in Voerde sein. Ein Freundschaftsspiel (Testspiel) wird uns dann zu neuen Erkenntnissen bringen, bevor es am darauffolgenden Wochenende gegen 08/29 zum Stadtduell kommt.

Mit Marcel hat sich der Co-Trainer der E-Jugend leider verabschiedet, da er es aus persönlichen Gründen zeitlich nicht schafft, dem Ganzen gerecht zu werden. Die Mannschaft und auch meine Wenigkeit bedankt sich bei Marcel für die Zeit, die er da war und wünschen ihm alles Gute bei HMI. Aus den eigenen Reihen wird nun Ersatz gesucht, denn diese Mannschaft benötigt mindestens 2 Trainer, damit man allen Spielern gerecht wird.

nach oben