D1-Mädchen
Saison 2018/19
TV-Voerde Handball auf Facebook

letzte Änderung am
21.04.2019

Teamgeist-Logo-web
Handball-Knigge
Handball-hilft-web
D1-Mädchen Saison 2018/19

Trainingszeiten

Dienstag und Freitag

von 17:00 bis 18:30

in der Sporthalle Voerde Süd
an der Allee (am Freibad)

 

Trainer :

Daniel Albrecht
Kim Albrecht

Berichte der  Mannschaft

D1-Mädchen Saison 2018/19 D1-Mädchen Saison 2018/19 D1-Mädchen Saison 2018/19 lightbox gallery jsby VisualLightBox.com v6.1
 

Tabelle

PlatzMannschaftSpieleGUVToreDPunkte
1MTV Rheinw Dinslaken D1M16/181501308:12518330:2
2TV Issum D1M16/181213232:1636925:7
3TV Borken D1M17/181115302:2237923:11
4TSV Bocholt D1M17/181115217:1991823:11
5TV Voerde D1M17/18917225:236-1119:15
6HC TV Rhede D1M16/18727244:2301416:16
7TuS Lintfort D1M17/185111208:275-6711:23
8HC TV Rhede D2M17/184211251:284-3310:24
9HSG Hald/Mehrh/Isselb D1M (ak)16/184111151:213-629:23
10SV Friedrichsfeld D1M17/180017120:310-1900:34
Letzte Aktualisierung am 25.04.2019 um 04:18:15 Uhr. 

Spielplan

nach unten

nach oben


Nachrichten Saison 17/18

von 1


News Übersicht für diese Seite:






07.04.2019 - Punkteflaute endet im Stadtduell

Punkteflaute endet im Stadtduell
Nach einer gefühlten halben Ewigkeit können die Voerder D-Mädels doch mal wieder 2 Punkte auf der Habenseite notieren.

Im kleinen Derby in Fr`feld gab es ein recht ordentlich anzuschauendes D-Jugend-Handballspiel zu sehen. Bis Mitte der ersten Hälfte wehrten sich die Gastgeberinnen mit Erfolg. Immer wieder mussten die Voerder Ladies den Ausgleich hinnehmen. Sogar einem Rückstand sahen sie sich gegenüber.

Jedoch ein 6:1-Lauf liess die Jungdamen in grün schon mal auf die Siegerstrasse einbiegen. Bis zur HZ konnte durch gut herausgespielte Torchancen und deren erfolgreiche Verwertung ein 12:7-Vorsprung erarbeitet werden.

Trotz der Führung galt es in Abschnitt 2 nicht nachzulassen. Aber die Mädels konnten an den Faden der ersten 2o Min. anknüpfen und liessen sich nicht mehr aus der Spur bringen. Am Ende steht ein verdientes 22:18, aus Voerder Sicht.

Heute war auf dem Spielbogen kein Plätzchen mehr frei. Mit 14 Mädels ging es in´s Derby. Viele Mädels auf der Bank sollten und wollten doch auch spielender Teil der "Stadtmeisterschaft" sein. Bei dieser Anzahl an Spielerinnen, die mittlerweile das grün/weisse Trikot tragen, ist die Verteilung der Spielanteile, mit Sicherheit nicht immer ausgewogen. Und doch hat jedes Voerder Mädel ihren Obulus zum heutigen Erfolg beigetragen. Einige finden immer mehr Anschluss an die Etablierten andere wiederum kämpfen da noch ein wenig mit sich selbst. Im Grossen und Ganzen aber sind sie ALLE auf einem richtig guten Weg.

Glückwunsch DERBYSIEGER ... weiter so :-)

Danke für die Unterstützung an Tisch und auf den Rängen

nach oben

05.02.2019 - D-Mädels erfolgreich

6 Torschützinnen (darunter 1 "Neuling") teilen sich 2o Treffer. Nicht nur der illustre Kreis der Torschützinnen wird immer grösser, nein, auch der Spielerkader wächst stetig.
Heute gesellte sich wieder ein Mädel dazu und trägt nun die grün/weissen Farben auch offiziell. ---SAUBER---

Aber zum Spiel unserer Ladies:
Beide Teams schenkten sich wenig. Weder die Mädels aus Kevelaer noch die Gastgeberinnen konnten sich früh, spielentscheidend, absetzen. Fast immer im Gleichschritt, bis zum 8:8. Erst Mitte des 2ten Abschittes, als personelle Umstellungen in der Abwehr, die in der Pause angesprochen wurden, zum Tragen kamen, konnten sich die Jungdamen des TVV einen 3-Tore-Vorsprung erarbeiten.
Zu diesem Zeitpunkt stand nicht nur die Abwehr besser, sondern es "flutschte" nun auch vermehrt im Angriff.

Obwohl die, zu oft fehlende, Bewegung ohne Ball, das 1:1, das "stossen" auf die Lücke nun des Öfteren mehr als angedeutet wurden und auch erfolgreich vollendet werden konnte, so musste das Gespann an der Seitenlinie dies doch immer und immer wieder einfordern.(Das soll aber auch heute mal einziges Haar in der Suppe sein. ;))

Mit 2o:15 gehen die Voerder Mädels als verdiente Siegerinnen vom Platz und klettern vorerst aufs Stockerl.

Auch wenn wir noch lange nicht da sind, wo wir hin wollen, so sind wir mit den Mädels doch auf einem guten Weg.

DANKE, für die Unterstützung an Tisch, Theke und Tribüne



nach oben

10.12.2018 - Auch den Jahresabschluss erfolgreich gestaltet ---BRAVO---

Diejenigen, die mir diese Platzierung der D-Mädels zu Saisonmitte vorausgesagt hätten, die hätte ich wohl für verrückt erklären lassen. Aber die Entwicklung dieser Truppe zeigt schon jetzt in die absolut richtige Richtung. Nach 9 Spielen 13 Punkte auf der Habenseite und nur 2 Punkte Rückstand auf Platz 1.
-(für mich immer noch etwas unbegreiflich ... ehrlich)-

Groß waren die Augen, als unsere heutigen Gäste aus H/M/I die Halle betraten. Fast alle einen Kopf höher gewachsen. ... Was nun ?

"Lasst uns das spielen, was wir können ... uns das trainierte, versuchen abzurufen. Dann klappt das schon." So pushten sich die Mädels Mut zu und in die Partie.

Von Beginn an, eine ganz tolle Abwehrleistung vor dem "Kreis" und eine ganz tolle Nr. 1 darin. Da meine ich nicht nur einige Mädels, sondern jedes einzelne, welches in diesem Spiel grün trug. - SUPER - Darauf wurde wieder einmal erfolgreich aufgebaut. Überzeugt hat, dass diese Abwehrleistung über fast die gesamte Spielzeit abgerufen werden konnte aber auch wurde.

Im Angriff ist immer noch ein wenig die Bewegung ohne Ball zu bemängeln. Zu schnell verfällt man in die Zuschauerrolle wenn der Ball die Hand verlässt. Im Großen und Ganzen aber sind die Abläufe bewusst und es ist zu erkennen, dass der Wille da ist. ... NAJA ...

Das Zutrauen in die eigene Stärke muss bei der Einen oder Anderen noch hervor "gekitzelt" werden. Dann wird das im neuen Jahr bestimmt was.

Aber kurz weiter mit dem Spiel :
Schon nach dem 3:1 für unsere jungen Damen "brannte" hier eigentlich nix mehr an. Mehr und mehr setzten sich die Voerderinnen ab (9:3, 11:6, 16:8). Gewannen durch die beschriebene tolle Abwehrleistung an Sicherheit und dominierten die Gäste bis zum Endstand von 18:9, auch in dieser Höhe verdient.

RIESEN KOMPLIMENT, Mädels. Hat Spaß gemacht, Euch zu zuschauen.

Danke für die Unterstützung an die 3, dringend benötigten "Ts" ... Tisch, Theke und Tribüne.


nach oben

02.12.2018 - Krimis können die D-Mädels

Nach anfänglichen Schwerigkeiten bekamen unsere D-Mädels die Nr. 14 der Gastgeberinnen mehr und mehr unter Kontrolle. Jedoch nur weil nach einem Blitz - 0:3 Rückstand, mannschaftlich über das gesamte Feld verteidigt werden musste um die Kreise der Alleinunterhalterin etwas einzuengen. Und doch erzielte sie bis Spielende sagenhafte 14 Tore allein.

Pünktlich mit dem Ausgleich (3:3), zog in die Voerder Reihen auch wieder der Schlendrian ein. Also nach erneutem Rückstand (3:5), nochmal Ärmel hochkrempeln, nochmal rankämpfen, nochmal die Stirn bieten. Mit 7:7 ging es in die Kabinen.

Die Ansprache war ein ruhiges sachliches Wachrütteln. Stärke einreden und diese Stärke den Gegnerinnen auch zeigen.
JA ... die TVV-Ladies traten noch ent,- und geschlossener aufs Feld und zauberten eine tolle Abwehrarbeit und eine ansehnliche Chancenverwertung auf das Parkett. 16:11 aus Voerder Sicht. Die Girls sahen wie die sicheren Siegerinnen aus.

Bis, ja bis die Regelkunde Zünglein an der Waage spielen wollte.
Ausgesprochene 7M durften nicht ausgeführt werden (warum auch immer), das "führen" wurde vorbildlichst erkannt, (leider nur bei Ballbesitz des TVV). Und genauso verhielt es sich mit den erlaubten Schritten, dem Betreten des Torraumes oder auch mit dem zweimaligen Tippen. 1x grosszügig mit nur einem Auge hingeschaut andersrum doch das 2te Augenlicht wiedererlangt.

So kam in dieses Spiel doch noch Spannung rein. ---17:17--- unbegreiflich Teils eigene Nachlässigkeiten, teils erwähnte gütige Mithilfe.

Aber wenn unsere Mädels eines können, dann sind es Krimis. Und diesmal mit dem besseren Ende für grün/weiss. Mit tollem Kampfgeist und sicherem Händchen gelingt 31 Sekunden vor Feierabend der 18:17 Führungstreffer.

Der Rest war nur noch Torwurf verhindern.

Nach der Sirene folgte dann die Freude und Erleichterung über die gezeigte respektable Leistung und die 2 verdienten Punkte. Zum jubeln fehlten die letzten Körner.

Eine tolle Truppe bringt die Punkte mit auf die richtige Rheinseite ;)

----- SUUUUUUUPER MÄDELS -----

Riesenkompliment zu dieser Leistung

Unter der Woche habt Ihr überrascht :) vielen lieben Dank nochmals an Euch

Und am Samstag habt Iht überzeugt :) grossartig

Weiter So !!!!!!!!!!!!!!!!

Danke an die Sekretärin und an alle Mitreisende für die Hilfe und Unterstützung


nach oben

19.11.2018 - Mal wieder 2 Punkte

Aus dem Stadtduell der D-Mädels gehen die Jungdamen des TVV als verdiente Siegerinnen hervor. Vom Anpfiff weg zeigten unsere Girls, wer sich heute nach dem Spiel, >Derbysieger< nennen darf und will.

Mit deutlich mehr Bewegung im Angriff aber auch guter Beinarbeit in der Abwehr überzeugten die Ladies in grün/weiss. 2o Tore, verteilt auf 6 Schulterpaare ... ganz das Gegenteil zum vorwöchentlichen, unnötigen doppelten Punktverlust.

Auf diese Leistung gilt es aufzubauen

Also Mädels, wie es geht habt Ihr gezeigt.

Weiter so !!! aber nur so !!!

Glückwunsch zum Derbysieg und einer tollen Mannschaftsleistung

Danke an die Tischhelfer, Thekenbäckerinnen und Tribünenhocker


nach oben

28.10.2018 - Der Niederlage nochmal von der Schüppe gesprungen

Spiel 1 nach den Ferien :

Trainingsrückstand, mehr als bemerkbar.

Und doch konnten die Voerder D-Girls bis Mitte des 1. Abschnittes ein 3-Tore-Polster aufbauen. Zu früh begann man, sich auf diesem Polster auszuruhen. Bis zur Pause war es leider aufgebraucht. Dahin, der schön erspielte Vorsprung, der zusätzliche Sicherheit hätte geben können.

Zu wenig Bewegung, mit aber gerade auch ohne Ball, machten die Aktionen der Mädels doch recht leicht berechenbar. Rhede erzielte Ballgewinn um Ballgewinn und glich kurz vor der Halbzeit zum 8:8 aus. In die Kabinen ging es dann mit 9:9.

Die Ansprache und das Drängen, sich viel öfter ohne Ball freizulaufen und anzubieten, mehr Bewegung ins Spiel zu bringen damit wieder mehr Torchancen erarbeitet werden, wurde mit aller Konsequenz überhört. Und so kam es, dass die Gastgeberinnen durch unsere Nachlässigkeiten auf 14:11 davon zogen. Sie sahen fast schon wie die sicheren Siegerinnen aus.

Und genau in dieser Phase erweckten die TVV-Girls die Kampfgeister.
Das Tor wurde quasi "vernagelt". Abwehr stimmte jetzt, Torhüterin sowieso. Das Quäntchen Glück, was sich in der Abwehr erarbeitet wurde, half nun auch vorn. Bis auf 13:14 kämpften sich unsere Mädels wieder heran.

TimeOut, 6o Sekunden vor Ultimo. Ein letztes Wachrütteln und Einnorden, für unseren letzten Angriff in diesem Spiel. Mit hoffen, bangen und leicht zittrigem Händchen gelang der umjubelte Ausgleich. -PUUHHHH-
Nix für schwache Nerven.

Nochmal Ballbesitz Rhede. Doch die Voerder Mädels ließen den Ball nicht mehr bedrohlich nah ans Tor kommen und sicherten sich mit Mühe und Not einen, letztendlich, verdienten Punkt.

Danke an alle Unterstützerinnen und Unterstützer an Tisch und auf den Rängen.


nach oben

30.09.2018 - D-Mädels bringen beide Punkte mit nach Hause

D-Mädels bringen beide Punkte mit nach Hause
Fast schon gewohntes Bild in Voerder Reihen. Wieder einmal nicht in voller Besetzung anwesend. :-(

Nervöser Beginn trotz Führung.

Richtige Sicherheit in den Aktionen nach vorn gibt den Mädels erst die, wieder bombenstark aufgelegte, Torhüterin und die Ballgewinne durch eine tolle Abwehrleistung.
Nach dem 2:2 gabs dann kaum ein Halten. Sogar die einstudierte "98" brachte den Torerfolg. -sehr sehenswert-
Bis auf 7:3 zogen die TVV-Girls davon, als es zum Pausentee läutete.

Nach dem Seitenwechsel kam der Voerder Motor etwas ins stottern. Vielleicht fühlten sich die Mädels zu sicher. Die Konzentration liess nach, die Pässe wurden ungenauer und die Gastgeberinnen kamen pö a pö wieder in Schlagweite. Ein kurzes Wachrütteln in der Time-Out und besagter Motor erreichte wieder Drehzahl. Am Ende steht ein toll herausgespieltes 16:13 für die Ladies des TVV. STARK MÄDELS

Glückwunsch zu dieser Leistung

Danke an den Zeitnehmer und an alle Mitreisenden für die Unterstützung

nach oben

23.09.2018 - Erneut gewonnen ... wow

Heute , zu völlig verfrühter Stunde , startete das dritte Spiel der D-Mädels. Ein Spiel , welches zeigte , dass es langsam aber stetig beginnt , sich zu verteilen. Die Torschützinnen werden mehr . Die Verantwortung verteilt sich nach und nach auf mehrere Schultern. Und so passiert es , dass das Spiel Borken gewonnen werden konnte. Klasse Mädels!

Nach 3 Spielen steht erst einmal ein 4:2 auf dem Punktekonto. Respekt!!!

Mit erneut gut aufgelegtem Goalie und einer tollen Mannschaftsleistung zwangen die Voerder Girls die Borkenerinnen nieder.

Bis zum 7:7 wog das Spiel hin und her. Mal Voerde vorn, mal Borken. Die Mädels in grün hatten zum Schluss hin den kühleren Kopf, das sicherere Händchen und sicher auch etwas Glück. Aber das haben sie sich eben hart erarbeitel.

Beim Stand von 11:8 für den TVV ertönt die Schlusssirene.

Habt ne ganz ganz tolle Leistung geboten, Mädels ... Kompliment

Zum Schluss geht der Dank an die Mamas und Papas hinter der Theke, am Zeitnehmertisch und die Schlachtenbummler auf der Tribüne.

D A N K E


nach oben