Aktuelles
aus der Saison 2017/18
TV-Voerde Handball auf Facebook
Instagram_logo_2016

letzte Änderung am
26.02.2024

E-Maedels-klein
Teamgeist-Logo-klein
Handball-Knigge
Handball-hilft-web

 

Nachrichten Saison Config

von 4


News Übersicht für diese Seite:






07.05.2018 - Toll erkämpfter Punkt sichert Platz 2


Ein riesiges DANKESCHÖN geht nicht nur an die Helferin am Tisch. Nein, heute dankt der Trainer mal für eine tolle Zuschauerleistung. Ihr habt die Mädels heute zum hochverdienten Punkt gepusht. ---super---
Leider konnten nicht alle Eltern beim "Finale" um Platz 2 dabei sein, oder wollten sich der Spannung vielleicht auch nicht ausliefern (man munkelt).

Wie schon erwähnt, es sollte ein richtig spannendes Spiel um die Vizemeisterschaft in Rhede geben. Waren wir doch gewarnt. Das Spiel in eigener Halle, gegen die heutigen Gastgeberinnen, ging nämlich verloren.
Zu allem Überfluss gesellten sich 2 Absagen dazu. Eine Kommunion (wenn der himmlische Beistand von Dir war, Lynnea, haste alles richtig gemacht) und ein krankheitsbedingter Verzicht (Pauline, hoffentlich biste zum Eis essen wieder fit) von 2 Stützen des Teams, warfen leichte Bedenken auf. Mal wieder, wie eigentlich schon die gesamte Saison, ließen sich die frisch gebackenen F-Kreismeisterinnen nicht lange bitten und halfen absolut gleichwertig aus.

Nach einem Krimi sah es Anfangs jedoch nicht aus. Schnell führte Rhede mit 4:0 und erweckten den Eindruck >hier brennt heute nix an die letzten, diese Saison

Diesmal begannen die Voerder Ladies wie die Feuerwehr. 12:10. Doch auch Rhede gab sich nicht geschlagen. 13:13, und die 2te Hälfte auch schon fast geteilt. Dann 14:13, 14:14, 15:14. 3 Minuten vor Ultimo gelang der erneut umjubelte Ausgleich. 15:15.
Wer konnte da schon ahnen, dass sich, obwohl es immer und immer wieder, Feld auf Feld ab ging, nichts mehr am Ausgang des Spiels ändern würde? Wohl niemand!
Als die Schlusssirene ertönte fielen sich die Mädels dann erleichtert in die Arme und liessen sich von den Mitgereisten huldigen. GRATULATION MÄDELS

Resümee:
Eine ganz ganz tolle Saison, die wir uns so noch gar nicht zugetraut hatten, geht mit dem Vizetitel zu Ende. -unglaublich-
Seid stolz auf das Erreichte, Mädels ----> aber ruht Euch nicht drauf aus! Dann packt Ihr es bestimmt, bald eine Stufe höher auf dem Treppchen zu stehen.
Kompliment und äußersten Respekt

Danke Mamas, Danke Papas, Danke Geschwister, Omas, Opas, Tanten, Onkels, ..., dass Ihr Euch so viel Zeit ans Bein gebunden habt um uns zu unterstützen. Egal wo.
Danke für Eure kulinarischen Spenden, Danke für Euer Engagement am "Tisch gegenüber", hinter der Theke ohne Scheibe und dem lautstarken Nach-Vorne trommeln. Auch wenn Ihr nicht ein einziges Tor erzielt habt, so habt Ihr doch zu diesem tollen Erfolg mit beigetragen.

Abschließend noch mal der Glückwunsch an die Mädels!!!
und denkt immer daran, Kim und ich lassen Euch nicht aus den Augen. Denn wir wollen Eure Entwicklung weiterhin verfolgen. Und wenn möglich auch noch aktiv gestalten.

Danke

Kim + Daniel

nach oben
06.05.2018 - Schöner Saisonabschluss der weiblichen D Jugend!


Als erstes möchte ich erwähnen das der HCTV Rhede eine sehr faire und sympathische Mannschaft gestellt hat. Es macht Freude gegen so positive Mannschaften zu spielen und damit meine ich jetzt nicht die Tatsache, dass wir das Spiel gewonnen haben.

Im letzten Spiel der Saison erkennt Lena, dass Sie Tore werfen kann. Gleich 2-mal konnte sie heute netzen und machte ein gutes Spiel. Respekt vor Piper, die sich freiwillig an den ungeliebten Kreis meldete, nachdem unsere Sophia und unsere Tiffy (beide kreiserfahren) verletzungsbedingt fehlten. Hannah und Fiona waren wie gewohnt die Leistungsträger im Team. Heute gesellte sich mit Rike als absolutem Aktivposten allerdings eine 3. dazu (6 Tor als E-Jugendliche). Greta fuhr heute (2 Tore) erneut mit angezogener Handbremse. In dir steckt eine tolle Handballerin, du hattest es in wenigen Spielen gezeigt und nächstes Jahr kommt ganz sicher der Durchbruch! Auf Olivia war wie immer Verlass und in der ersten Halbzeit (9:0) fällt kein Gegentor, da Torhüterin und Abwehr aufmerksam waren. Ein Sonderlob verdient sich aber auch Leonie mit einem tollen Einlaufen an den Kreis (gutes Timing) und einem sehr schönen Abschluss. Lara hat mich als Trainer heute begeistert, sie war schnell vorne, hatte Selbstbewusstsein, war wach und in der Abwehr hat sie den Körperkontakt nicht gescheut (mach weiter so!!!).

Josy, Sophia und Tiffy komplettierten heute das Team auf der Bank als Fans, nur Sina war abwesend, da Sie an den Tanzweltmeisterschaften teilnahm (In Gedanken war sie sicher bei uns).

Dirk und Michael

nach oben
24.04.2018 - Gelungener Saisonabschluss der männlichen C2!

Gelungener Saisonabschluss der männlichen C2!
Als Tabellendritter hatten wir zum letzten Saisonspiel mit dem TSV Bocholt den Zweiten der Liga zu Gast. Im Hinspiel konnten wir den Bocholtern ein Unentschieden abringen, weil wir Verstärkung von den C-Jugendlichen aus der B-Jugend hatten.

Jetzt spielte - verstärkt durch drei Kreismeister aus der D-Jugend – die zukünftige C1 des TV Voerde. Und das richtig hat Spaß gemacht, der neuen C1 zuzuschauen! Die Abwehr stand deutlich geschlossener und hatte mit Sky einen guten neuen Torwart zwischen den Pfosten. Dennoch ist es schade, dass Moritz uns in Richtung B-Jugend verlassen muss.

Bis zur 35. Minute (14:14) war es ein ausgeglichenes Spiel. Dann kamen ganz starke 10 Minuten des TVV: Die Abwehr + Torwart stand wie eine Wand und im Angriff wurden schöne Tore herausgespielt, so dass ein deutlicher 23:15 Zwischenstand nach 45 Minuten auf der Anzeigetafel stand – SUPER gemacht! Die letzten 5 Minuten spielten die Jungs dann nur noch im Leerlauf, so dass Bocholt das Ergebnis auf 24:21 verbessern konnte.

Ich bin stolz über die gute Saisonleistung und freue mich - besonderes nach dieser Leistung – auf die am nächsten Wochenende startende Qualifikation zur Oberliga!

Thomas

nach oben

20.04.2018 - Handballjugend des TV Voerde war 2017/18 sehr erfolgreich


Die Bambini-Gruppe Handball (Jg. 2013-2015) am Samstagvormittag wächst und gedeiht und erfreut sich großer Beliebtheit. Die Minis sind auf einem guten Weg und haben mit bis zu 4 Mannschaften an den Minihandballspielfesten erfolgreich und mit viel Freude teilgenommen (Jg. 2011-2013).

Die F-Jugendlichen waren im Handballkreis Wesel die erfolgreichste Mannschaft im Spielbetrieb. Das erfreuliche daran ist, dass weit mehr als 20 Spielerinnen und Spieler der Jahrgänge (Jg. 2009-2010-2011) dabei zum Einsatz gekommen sind.

Die weibliche E-Jugend darf sich entweder Vizemeister nennen oder wird den 3. Platz belegen. Dieser Erfolg ist sehr hoch einzuschätzen, da die Mädels die Saison mit einem Minikader gespielt haben (Jg. 2007-2008).

Die männliche E-Jugend hat nach einer souveränen Vorrunde mit 12:2 Punkten und +108 Toren einen sehr guten 2. Platz belegt und wurde dann in der Endrunde leider von der Grippewelle heimgesucht, so dass es zum Saisonende zu einem guten 4.-6.Platz im Handballkreis Wesel reichen wird (Jg. 2007-2008).

Unsere D– Mädchen werden aller Vorrausicht die beste Abwehr der Liga stellen (33:5 Punkten und +116 Tore) und kämpfen zur Zeit noch um die Kreismeisterschaft (Jg. 2005-2006).

Die Jungs der D-Jugend konnten sich nach einer makellosen Vorrunde auf der linken Rheinseite mit 32:0 Punkten und +182 Toren auch im Halbfinale und im Endspiel durchsetzen und wurden Kreismeister (Jg. 2005-2006).

Die C-Jugend der Mädchen des TV Voerde haben den 3. Tabellenplatz sicher (zur Zeit 23:13 Punkte und +93 Tore). Diese Mannschaft wurde teilweise mit 3 Spielerinnen von 08/29 Friedrichsfeld mit einem Gastspielrecht ergänzt und machte eine tolle erfolgreiche Entwicklung in diesem Jahr. Ein herzlicher Dank geht an die 3 Mädels und 08/29, die die ausschließlich aus dem jungen Jahrgang bestehende Mannschaft unterstützt haben (Jg. 2003-2004-2005).

Die männliche C-Jugend trat in der Kreisklasse an und belegt dort den 3. Rang. Mit 29:11 Punkten und +177 Toren wurde das Saisonziel erreicht (Jg. 2003-2004).

Unsere männliche B-Jugend, welche aus der C-Jugend unterstützt wurde und mit einem sehr kleinen und sehr jungen Kader antrat, hat die Saison gut überstanden und kann in der kommenden Saison sicherlich positiv in die Zukunft schauen (Jg.2002-2003).

Das kann sich sehen lassen und lässt uns stolz sein, eine solche Entwicklung zu sehen. Das ist nur durch viele engagierte Übungsleiter, Sponsoren, Eltern und Helfern möglich. Damit es so weiter geht, investiert die Handballabteilung des TV Voerde in ihre Jugendlichen und ambitionierte Aktive, damit diese das Handwerkzeug erlernen und sowohl gute als auch qualifizierte Trainer/innen werden. Alleine in diesem Jahr nehmen 10 Personen unserer Abteilung am Werkzeugkoffer des Handballverbandes Niederrhein (HVN) teil und nochmals 3 Trainer werden die C-Lizenz absolvieren.

Wenn wir in die Zukunft schauen, wünschen wir uns noch viele Kinder und Jugendliche, die sich diese tolle Sportart mal angucken kommen und somit herzlich in allen Jahrgangsstufen eingeladen sind zum Probetraining zu erscheinen. Die Trainingszeiten sind auf unsere Homepage (handball.tv-voerde.de) zu finden. Zum Schluss wünschen wir uns natürlich noch ein erfolgreiches Abschneiden bei den Oberligaqualifikationen der weiblichen und männlichen C-Jugend, die im Mai/Juni 2018 stattfinden.

nach oben
16.04.2018 - Die Nummer 1 im Kreis – Teil 2

Die Nummer 1 im Kreis – Teil 2
Die männliche D-Jugend des TV Voerde wurde nach einem echten Turnier-Krimi verdient zum Kreismeister gekürt.

Aber der Reihe nach: Die jeweils ersten beiden Mannschaften der beiden Kreisligen trafen sich in Dinslaken um untereinander die Nummer eins im Kreis zu ermitteln. Die beiden Favoriten auf den Turniersieg legten los wie die Feuerwehr. Der MTV aus Dinslaken überrannte als Tabellenführer der Kreisliga Gruppe 1 (24:0 Punkte, +174 Tore) im ersten Spiel den HCTV aus Rhede. Davon haben sich die Jungs des TV Voerde aber nicht beeindrucken lassen. Sie besiegten als Tabellenführer der Kreisliga Gruppe 2 (32:0 Punkte, +181 Tore) den Tabellenzweiten SV Neukirchen deutlich mit 19:8. Zu dem gewohnt guten Angriff des TVV – mit wirklich sehenswertem Kombinationsspiel – packten die Jungs mindestens 2 Schippen in der Abwehr obendrauf, sodass der sympathische Gegner aus Neukirchen keine Chance hatte. Auch im folgenden Spiel gegen den HCTV Rhede war der TV Voerde klar der Chef im Ring. Obwohl viel durchgewechselt wurde - oder gerade deshalb – sprang am Ende ein deutlicher 20:13 Erfolg heraus. Zum letzten und entscheidenden Spiel ging es dann gegen die Jungs und Mädchen vom MTV. Dieser tat sich zuvor im Spiel gegen Neukirchen lange Zeit sehr schwer und siegte nur mit 16:12. Damit stand fest: Dem TVV reicht ein Unentschieden gegen den MTV zum Gewinn der Kreismeisterschaft. Die Halle war gut gefüllt, die Stimmung war prächtig. Beide Mannschaften wurden lautstark unterstützt – Gänsehaut-Feeling!

Die Voerder Jungs erwischten den besseren Start: Der MTV verwirft nach 30 Sekunden einen 7-Meter-Strafwurf. Voerde geht 2:0 in Führung, dann 2:2, Halbzeitstand 7:6 für den MTV. Genauso spannend ging es weiter: 8:8, 9:9, 10:10, 11:11, 12:12. Es sind noch 60 Sekunden auf der Uhr und einen 7-Meter für Voerde. Max tritt an und trifft zum 13:12 für Voerde – ein unbeschreiblicher Jubel bricht aus – aber Nein, doch kein Tor. Die Schiedsrichter entscheiden: übergetreten! Der MTV hat jetzt die Chance zum Sieg und greift an. Aber der Voerder Abwehrverband stemmt sich mit aller Kraft dagegen und lässt keinen richtigen Torwurf mehr zu. Voerde ist Kreismeister ..!

…und das völlig zurecht. TEAMGEIST gewinnt!

Das Trainergespann Lars und Thomas freut sich mit euch. Ihr habt eure beste Saisonleistung fürs große Finale aufgehoben. Wir sind echt stolz auf euch!


P.S. Dass es nach der Siegerehrung dann leider unnötige und unschöne Diskussionen mit einigen Dinslakener Zuschauern gab, möchte ich kurz erwähnen, aber nicht beschreiben.

Bilder zum Turnier gibt es hier.

nach oben

15.04.2018 - Ui! 8:6 Sieg in Bocholt – das war eng!


Bocholt hat sich gut entwickelt und konnte als Mannschaft überzeugen. Bei den TVV -Mädels waren fünfeinhalb Leistungsträger nicht dabei. Das hat man gemerkt, allerdings sind alle Aktiven vor Ort weit unter ihren Möglichkeiten geblieben. (Ihr seid vieeel besser.) Das Schlimmste war, dass viele Standhandball gespielt, den Kampf nicht angenommen und das zuletzt gute Tempospiel nicht gezeigt haben. Nur Hannah hat in der ersten Halbzeit den TVV am Leben gehalten. In der Abwehr war es okay, aber insgesamt eine schwache erste Hälfte, die wir zu Recht mit 3:4 verloren haben. In der 2. Hälfte konnte ein Schüppchen drauf gelegt werden. Die Ansagen von der Bank wurden jetzt versucht umzusetzen. Das reichte schon, trotz eines immer noch schwachen Auftritts, Bocholt letztendlich zu schlagen (8:6). Frappierend war, dass wir die Torhüterin von Bocholt zum Star gemacht haben. Ob bei 7-Metern oder auch wenn wir frei durch waren, haben wir blind aufs Tor geworfen.

Ich muss aber auch sagen, dass wir in der 2. Hälfte unser Herz in die Hand genommen haben. Moral hat die Mannschaft, die viel von ihrem Trainergespann einstecken mussten, bewiesen. Josy als angeschlagene Spielerin möchte ich mal von der Kritik ausschließen und danke sagen, dass sie sich angeschlagen in den Dienst der Mannschaft gestellt hat und überhaupt da war.

Leonie war über die ganze Spielzeit sehr bemüht und engagiert. Hannah hat Verantwortung übernommen. Die Spielerinnen waren in der 2 Hälfte unter Druck, aber allen konnte man nun ansehen, dass sie alles gegeben haben.

Toll, auch wenn lange nicht alles gelingen wollte, ist es doch das, was wir Trainer sehen wollen. Dass ihr nicht resigniert, sondern immer alles gebt und versucht das umzusetzen, was wir euch sagen.

Mit 3 Toren gewinnen wir verdient die 2.Hälfte. Solche Spiele zu gewinnen ist auch ein Charaktertest, den diese tolle Truppe bestanden hat. Im nächsten Spiel gegen HMI möchte ich erneut den jungen Jahrgang auf Rückraumpositionen einsetzen, damit schon jetzt ein Zusammenspiel für die kommende D-Jugend-Saison praktiziert wird.
Michael

nach oben
15.04.2018 - C-Mädels: Verloren und doch gewonnen!

C-Mädels: Verloren und doch gewonnen!
Zum heiß erwarteten Derby ging es am Samstag zum Tabellenführer nach Dinslaken. Das Hinspiel ging mit einem Tor knapp verloren, sodass die Mädels Wiedergutmachung wollten. Leider stand das Spiel unter keinem guten Stern, da wir nur mit einem kleinen Kader anreisen konnten. Wie erwartet war die Partie von Anfang an sehr schnell und kampfbetont und Dinslaken konnte sich zur Mitte der ersten Halbzeit absetzen. Doch unsere Mädels bewiesen Moral und konnten kurz vor Ende der ersten Halbzeit auf 10:10 ausgleichen. Das Glück stand dabei auf unserer Seite, weil das letzte Tor der Dinslakenerinnen quasi mit Abpfiff der ersten Halbzeit fiel und nicht gegeben wurde.

In der Halbzeitpause pushten sich unsere Mädels noch einmal so richtig gegenseitig und saugten die taktischen Vorgaben auf, die sie zu Beginn der zweiten Halbzeit prompt umsetzten und so mit 2 Toren in Führung gingen. Dinslaken wurde immer nervöser und brauchte einige Zeit, um wieder in die Spur zu kommen. Das Spiel wurde zunehmend körperbetonter und dem mussten wir schließlich in letzten 10 Minuten Tribut zollen, als die Kräfte merklich schwanden und Dinslaken das Spiel doch noch drehen konnte. Doch wir gaben nicht auf und die Mädels kämpften buchstäblich bis zum Umfallen.

Wir möchten keine Spielerin hervorheben, weil alle ihr Bestes gezeigt und sich als geschlossene Mannschaft präsentiert haben, auch wenn auf ungewohnten und teils ungeliebten Positionen gespielt werden musste. Die Dinslakenerinnen mussten gegen eine Wand des Teamgeistes ankämpfen, die sie zwar überwinden aber nicht brechen konnten. Mit diesem Spiel sind unsere Mädels noch enger zusammengewachsen und das Selbstwertgefühl, das wir mitnehmen konnten, ist tausendmal mehr wert als die zwei Punkte, die wir in Dinslaken lassen mussten.

Wir sind stolz auf euch!!!!!!!

Jule, Anne und Nadine

nach oben

14.04.2018 - E-Mädels gewinnen Stadtduell

E-Mädels gewinnen Stadtduell
Ein Spiel, welches bis zur Pausensirene dahin plätscherte, nahm in Abschnitt 2 vor allem an Spannung zu.

Beim Stand von 4:4, gut 1o Minuten vor Ende des Derbys, konnte sich die Partie noch ihren Sieger aussuchen. Hatten doch beide Teams einige Chancen. Besser, bzw. cleverer genutzt haben diese letztendlich die Mädels des TVV.

Zweimal antworteten unsere jungen Damen postwendend und genau passend, auf die kurz zuvor erzielten Anschlusstreffer der Frfelderinnen. So hielten sich die Hoffnungen der Gastgeberinnen, vielleicht etwas zählbares zu erreichen, doch in Grenzen.

Am Ende steht ein absolut verdientes 8:6 auf der Voerder Haben-Seite.
Absolut verdient, weil heute verdammt hart und viel von jedem einzelnen Mädel für diesen Derbysieg gearbeitet wurde.

Habt mich zwar einige Nerven gekostet, aber macht mich am Ende riesig stolz.
Toll, Euch so zu sehen
GLÜCKWUNSCH Mädels

Danke für die Unterstützung am Tisch und natürlich auch für die lautstarke Aufmunterung von der Tribüne.

nach oben

11.04.2018 - 20:4 Sieg der TVV D-Mädels!

20:4 Sieg der TVV D-Mädels!
Ein gutes Spiel gegen einen Gegner aus der unteren Tabellenhälfte. Rheinberg war heute sehr bemüht, aber ohne Chance. Selbst das hohe 20:4 war noch geschmeichelt. Sehr lange Angriffe des Gegners, eine nicht immer gute Trefferquote und einige technische Fehler im schnellen Spiel nach vorne verhinderten ein noch höheres Ergebnis. Fast alle trugen sich in die Torschützenliste ein. Keine One-Women-Show, sondern endlich, endlich mal ein Spiel unsererseits mit Tempo (2.Phase).

Auch wenn nicht alles glückte waren heute doch gute Ansätze im schnellen Spiel aus einer soliden Deckung zu sehen. Nur 114 Gegentore in 18 Spielen sind ein toller Wert. Das zeigt, dass das Wichtigste, die Abwehr, steht. Im Angriff lernen wir dazu und sind in der Rückrunde besser geworden als in der Hinserie. Die Tatsache, dass sich viele Spielerinnen regelmäßig in die Torschützenliste einreihen, ist ein Zeichen, dass die Mannschaft sich weiterentwickelt.

Besonderes Lob geht heute an Lara, die ein tolles Spiel gemacht hat und ihre Einsatzzeiten rechtfertigte. Zum ersten Mal hat Leonie mit 2 Toren auf sich aufmerksam gemacht, da sie die Außenbahn als Sprintstrecke nutzte (toll). Hannah hat Lücken gesehen und genutzt, super (zweitbeste Schützin). Fionas Schultern wurden somit entlastet, dabei hat sie selbst trotzdem ein tolles Spiel gemacht. Olli war wie immer gut und hatte wie meistens 1-2 Eier dabei, obwohl Ostern vorbei ist. In der Abwehr sowohl stark als auch aufmerksam und im Angriff vereinzelt gute Aktionen von Sina - bitte mehr davon. Etwas glücklos, aber mit viel mehr Selbstbewusstsein als zuletzt Greta (gut). Josy heute mit weniger Spielzeit, aber mit guten Aktionen (Prima). Piper spielte sehr ordentlich auf einer ungewohnten Position (2 Tore super). Nach einem tollen Handballtag haben wir nun 31:5 Punkte. Ich denke, damit kann man ganz zufrieden sein.

nach oben

09.04.2018 - TOMBOLA beim Minihandball-Event

TOMBOLA beim Minihandball-Event
Ein Riesen Erfolg war die Tombola im Rahmen des Miniturniers! Viele strahlende Kinderaugen waren die Mühen zur Durchführung wert. Selbst ein Griff in die Trostpreiskiste beglückte die Kinder mehr als ein Gewinn einer der vielen "Hauptpreise".

Auf diesem Wege daher nochmal ein großes Dankeschön an alle Unterstützer:

Volksbank Rhein-Lippe eG
Christian Fleisch
Vfl Gummersbach
TUSEM Essen
Fleischerei und Partyservice Dirk Caniels
LVR-Archäologischer Park Xanten
Phantasialand
Wunderland Kalkar
Innogy
Aquapark Oberhausen
Lichtburg-Center Dinslaken
Aldi Süd Gesellschaft Rheinberg
handballdirekt

... und viele andere, die ungenannt bleiben möchten !!

Vielen Dank !!

nach oben

08.04.2018 - Handballminifest des TV-Voerde

Handballminifest des TV-Voerde
Früh übt sich …
Minihandball-Event beim TV Voerde

Nur Sieger gab es am Sonntag beim 2. großen Minihandball-Turnier der Saison in Voerde. 7 Mannschaften des TV Borken, SV Schermbeck, TSV Bocholt und natürlich vom TV Voerde spielten auf dem Kleinfeld, aber gekleidet wie die Großen in einheitlichen Vereinstrikots, ein tolles Turnier.

Der TV Voerde stellte allein 4 Mannschaften, eine davon betreut durch Coaches aus der eigenen E-Jugend. Auch im Trainerbereich wird der Nachwuchs von klein auf heran geführt. Strahlende Gesichter bei der Vergabe der Siegerpreise an alle 55 Aktiven (4-8 Jahre) waren Lohn und Bestätigung für Übungsleiter und Veranstalter.

Neben dem Handballspiel fand auch das Rahmenprogram großen Anklang. Es wurde gemalt und im Bewegungsparcours geturnt, Hüpfburg und Spielmobil standen bereit. Die große Tombola, ermöglicht durch zahlreiche Sponsoren, erbrachte ca. 750€ Erlös für die Minihandballer und die F-Jugend. Der Förderverein der Handballabteilung organisierte einen Second-Hand-Basar unter dem Motto „Klamotten gegen Spenden“, brachte damit Sportkleidung, Turnschuhe und Bälle unter die Leute, die zuvor in Schränken und Kellern ungenutzt lagerten. Nebenbei erbrachten die Spenden gut 160€ für den Förderverein, die dann wieder der Jugendarbeit zugutekommen.

Nicht zuletzt war für hinreichend Verpflegung der Aktiven, Eltern und Zuschauer gesorgt. Kuchen, Salate, Grillwürstchen usw. sorgten für frische Energie. Die Handballabteilung blickt zufrieden auf ein rundum gelungenes Turnier und bedankt sich ganz besonders bei allen Gästen, Sponsoren und Helfern, ohne die so eine Veranstaltung gar nicht möglich wäre.

Mit Freude wird das nächste Handballfest in der kommenden Saison erwartet.

nach oben

20.03.2018 - Die Nummer Eins im Kreis sind wir !!!

Die Nummer Eins im Kreis sind wir !!!
Die F-Jugend konnte den vorletzten Matchball verwerten und mit einem 11:4 Sieg gegen Borken den Platz 1 in der Kreisklasse festmachen.

Mit aktuell 32:2 Punkten hat das Team eine grandiose Leistung innerhalb der Saison gezeigt und das Ziel als Team erreicht. Die Übungsleiterinnen des TV Borken haben mit dazu beigetragen, dass unser letztes Heimspiel ein ganz besonderes wurde. Dank der Zustimmung aus Borken durften wir mit 24 Kindern auflaufen und alle waren mind. 10 min auf der Platte. Dafür von unserer Seite aus noch einmal ein herzliches Dankeschön !!

Volle Zuschauerränge, das Einlaufen durch das Spalier der E-Mädels erzeugte Gänsehaut und machte das Heimspiel zu einem tollen Erlebnis für Kids, Trainer und Eltern. Großes Lob an unsere Spielmacher Tim und Moritz, die alles dafür gegeben haben, dass auch die kleineren und unerfahrenen Spieler/innen aufs Tor werfen konnten. Schöne Pässe, tolle Abwehrleistungen, und der starke Rückhalt im Tor führten zum verdienten Sieg und zu einer tollen Mannschaftsleistung.

Auch wenn die Trainingstage manchmal sehr anstrengend waren, es war eine tolle Zeit mit Euch und wir sind verdammt stolz auf unser Team !!! Für die neue Saison wünschen wir Euch allen weiterhin viel Spaß und Freude am Handball spielen.

Astrid & Ugur

nach oben

19.03.2018 - Eine SUPER-SAISON geht zu Ende!

Eine SUPER-SAISON geht zu Ende!
Das war eine tolle Stimmung gestern in der Halle beim letzten Heimspiel der Saison 2017/18 der D1-Jungen gegen die Jungs vom SV Neukirchen. Super spannend und dann verdient gewonnen.

Danke an alle Zuschauer (und damit sind beide Vereine gemeint).

Lars und Thomas

nach oben

17.03.2018 - Handballderby in Voerde geht an die TVV-Handballerinnen

Handballderby in Voerde geht an die TVV-Handballerinnen
Das war heute schön zu sehen, dass sich alle echt bemüht und mannschaftsdienlich eingebracht haben.

Wildes Wechseln auf den Positionen wurde seitens der Trainerbank vorgenommen. Alle Spielerinnen kamen zu ansprechenden Spielzeiten. Vereinzelt hat man gesehen, dass das Selbstbewusstsein (was so wichtig ist) bei der einen oder anderen Spielerin aufblitzte (Tiffy/Leonie/Greta/Piper/Hannah).

Eine tadellose Leistung hat unsere Olivia in der ersten Halbzeit abgeliefert (nur 1 Gegentor). Das hat mich als Trainer sehr gefreut, weil Olli nach scharfer Kritik in der letzten Woche nicht resignierte, sondern eine tolle Leistung folgen ließ. (RESPEKT)

Mit größtem Respekt möchte ich den grün-gelben Nachbarn aus Friedrichsfeld ein engagierte Spiel bescheinigen. In der letzten Woche wäre es sogar denkbar gewesen, dass das Spiel eine enge Kiste geworden wäre. In dieser Woche steigerten sich allerdings die TVV-Girls und ließen nur wenig zu und verdienten sich den Sieg im Derby auch in dieser Höhe.

In den nächsten 3 Wochen haben weiterhin ALLE Spielerinnen im Training die Möglichkeit sich Spielzeiten zu erkämpfen und dann auch zu wissen, was bei welchen Spielvarianten zu tun ist ;-). Gegen alle 3 nächsten Gegner werden alle Spielerinnen bei entsprechender Trainingsbeteiligung gleiche Spielanteile bekommen.

4 Neuzugänge des Jahrgangs 06/07 werden zur Zeit in der E- und D-Jugend an den Handball herangeführt, damit diese Mädels in der kommenden Saison die weibliche D-Jugend des TVV unterstützen.

Rundum mache ich mir weiterhin keine Sorgen um den Mädchenhandball in Voerde. Friedrichsfeld und der TV Voerde arbeiten sehr engagiert mit den jugendlichen Handballern und Handballerinnen. Respekt an beide Vereine! Das ist ein Aufruf an alle Eltern, dass ihr eure Kinder in dieser tollen Sportart in zwei intakten Vereinen anmelden könnt.

Es lebe der Handballsport in Voerde!!!

nach oben

11.03.2018 - Weibliche D-Jugend verspielt die Chance zur Kreismeisterschaft

Weibliche D-Jugend verspielt die Chance zur Kreismeisterschaft
Im Duell gegen eine gute, aber lange nicht unschlagbare Mannschaft aus Uedem zogen unsere D- Mädchen den Kürzeren. Verdient nimmt Uedem die Punkte aus Voerde mit. Einiges war letztendlich ausschlaggebend für diese Niederlage, diese Gründe möchte ich hier nicht öffentlich erörtern, aber eines sollte gesagt sein: Handball ist eine Mannschaftssportart und ein gemeinsames Trainieren ist eine Grundvoraussetzung um Erfolg zu haben. Nach der Niederlage gegen Uedem waren 13 D-Mädchen beim Training, das stimmt mich sehr froh, denn wenn das vorher über Wochen so ausgesehen hätte, wäre eventuell diese Niederlage zu vermeiden gewesen. Es fehlte an diesem Tag bei vielen der letzte Wille, das Feuer, die Kampfkraft, die Körperspannung. Egal!

Diese Mannschaft hat Großes geleistet und das Potential ist da. Ich freue mich ab April die Mannschaft intakt an das jeweils neue Trainergespann in der D- und C-Jugend weiblich abzugeben. Die Saison war lang und nicht immer einfach. Grippewellen, Verletzungen und andere Dinge machten diese Saison zu einer Herausforderung. Ich finde es ist allerdings gelungen, das Boot im Fahrwasser zu halten. Ich glaube, dass die anstehenden Veränderungen allen gut tun werden.

Am Ende wird es in einer großen Gruppe Platz 2 oder 3 (wenn nicht noch ein Wunder geschieht). Ich finde, dass das ein großer Erfolg ist und alle Beteiligten sehr stolz darauf sein können. Die noch ausstehenden Spiele können wir nun befreit aufspielen und werden ganz sicher eine Menge Spaß dabei haben.

Beide Kader (D- und C-Jugend weiblich) sind für die kommende Saison gut besetzt, gerne dürfen allerdings weitere Kids zu uns stoßen und jederzeit ein Probetraining absolvieren. Es ist dabei zu beachten, dass die Trainingszeiten sich zum 01.04.2018 verändern (siehe Trainingszeiten).

Mit sportlichem Gruß

Michael

nach oben